Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Liberale Doppelspitze

Sandra Bubendorfer-Licht und Dr. Wolfgang Storm führen die Mühldorfer FDP

Neue Doppelspitze bei der Kreis-FDP Mühldorf: Die Bundestagsabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht und Dr. Wolfgang Storm führen die Liberalen in den nächsten zwei Jahren.
+
Neue Doppelspitze bei der Kreis-FDP Mühldorf: Die Bundestagsabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht und Dr. Wolfgang Storm führen die Liberalen in den nächsten zwei Jahren.

Erstmals führt eine neue Doppelspitze jetzt den Kreisverband der FDP Mühldorf: Zur bisherigen Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Sandra Bubendorfer-Licht (Ampfing) kommt Dr. Wolfgang Storm (Mühldorf) als Co-Vorsitzender. Die Mitglieder haben mehrheitlich bei der Kreisversammlung im Hotel Bastei die neue Führungsmannschaft für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Mühldorf am Inn - Nach den Beschlüssen des FDP-Landesverbandes haben alle Gliederungen die Möglichkeit, mit gemischten Teams anzutreten. Von dieser Option haben die Kreisliberalen sofort Gebrauch gemacht. Aufgabenteilung erleichtere das politische Ehrenamt, sagt Sandra Bubendorfer-Licht (53). Die bisher allein regierende Kreisvorsitzende, die neben dem Bundestag, auch im Gemeinderat und im Kreisrat sitzt, freut sich über die Entlastung und Verstärkung an der Spitze: „Gemeinsam sind wir noch stärker.“

In ihrem Bilanzbericht ließ die Kreisvorsitzende die letzten Jahren Revue passieren. In die Amtszeit fiel ihr Einzug in den Bundestag 2019. Sehr erfolgreich verlief für die Liberalen die Kommunalwahl 2020, die zu einem großen Mitgliederzuwachs und zahlreichen Mandaten geführt habe. Unterhalb der Kreisebene seien vier neue Ortsverbände gegründet worden. Im letzten Jahr habe die FDP erfolgreich die Bundestagswahl bestritten.

Mit dem Wiedereinzug in den Bundestag sei die FDP in die Ampelregierung eigetreten. Die Fortschrittskoalition sei nach dem völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine besonders gefordert, die steigenden Energie- und Nahrungsmittelpreise in den Griff zu bekommen. „Wir lassen die Menschen mit den steigenden Preisen nicht allein“, betont die Bundestagsabgeordnete. Der Koalitionsausschuss habe ein wuchtiges drittes Entlastungspaket im Volumen von 65 Milliarden Euro auf den Weg gebracht. Das Paket schaffe spürbare Entlastungen für die breite Mitte der Gesellschaft. Im nächsten Jahr 2023 stehe in Bayern eine richtungsweisende Landtagswahl an. „Wir wollen Bayern mitgestalten“, sagt der neue Co-Kreisvorsitzende Dr. Wolfgang Storm. Die Liberalen seien bereit, Regierungsverantwortung zu übernehmen. 

Die Neuwahlen wurden von Franz Farthofer, Kreisvorsitzender Berchtesgadener-Land, geleitet. Nick Kelldorfner, Kreisvorsitzender der FDP Rottal-Inn, assistierte als Beisitzer. Sandra Bubendorfer-Licht bleibt an der Spitze, der bisherige Beisitzer Dr. Wolfgang Storm, 59-jähriger Senior Marketing-Manager, rückt zum Co-Vorsitzenden auf. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Valentin Clemente (Waldkraiburg) und Anke Storm (Mühldorf) gewählt. Als Schatzmeister fungiert Evi Frohnwieser (Ampfing). Als Beisitzer bestimmt wurden: Peter Corticelli (Buchbach), Maximilian Joschko (Aschau), Stephan Krausz (Mettenheim), Dominik Scholtes, Vinzenz Knoell (beide Waldkraiburg), Florian Niedermeier (Mühldorf) und Josef Ried (Obertaufkirchen).

Pressemitteilung FDP KV Mühldorf

Kommentare