Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Netzwerk Demenz stellt sich vor

Postkartenaktion im Rahmen der dritten Bayerischen Demenzwoche

Mit einer Postkartenaktion stellt sich das Netzwerk Demenz den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Mühldorf a. Inn vor und verweist auf die neue Webseite zum Themenschwerpunkt: www.lra-mue.de/demenz.
+
Mit einer Postkartenaktion stellt sich das Netzwerk Demenz den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Mühldorf a. Inn vor und verweist auf die neue Webseite zum Themenschwerpunkt: www.lra-mue.de/demenz.

Mit einer Postkartenaktion im Rahmen der dritten Bayerischen Demenzwoche, die vom 16. bis 25. September 2022 in ganz Bayern stattfindet, stellt sich das Netzwerk Demenz der Landkreisbevölkerung vor. Initiiert vom Mühldorfer Gesundheitsamt und der Gesundheitsregionplus Mühldorf a. Inn vereint das Netzwerk diejenigen Akteure im Landkreis, die sich dem Thema Demenz verschrieben haben und die sich gemeinsam für eine demenzfreundliche Gesellschaft einsetzen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Mühldorf am Inn - Die Postkarten, die mit zwei unterschiedlichen Motiven gestaltet sind, verweisen auf die neue Webseite www.lra-mue.de/demenz des Netzwerks, auf der die landkreisweiten Angebote der Mitwirkenden zu finden sind. Die Postkarten sind landkreisweit in diversen Apotheken, bei Ärzten oder Geschäften des täglichen Bedarfs und in allen Gemeinden ausgelegt. "Wir wollen ein übersichtliches Angebot schaffen und Betroffenen sowie deren Angehörigen und Bekannten eine Möglichkeit bieten, ein passendes Angebot zu finden", erklärt Margit Fleidl, Sozialpädagogin am Gesundheitsamt Mühldorf a. Inn. Dabei bilden die gebündelten Informationen auf der Webseite nur den Rahmen für die künftigen Ziele des Netzwerks.

"Unser Ziel ist es das Thema den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises näher zu bringen und verschiedene Aktionen und Veranstaltungen rund um die Demenz durchzuführen.", so Julia Weiss, Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregionplus Einen ersten Höhepunkt bildet dabei die Wanderausstellung "Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz", die vom 12.- 28.Oktober im Foyer des Gesundheitsamtes Mühldorf a. Inn zu sehen ist. Die Ausstellung ist dabei im Rahmen der Öffnungszeiten des Landratsamtes frei zugänglich. Die Mitglieder des Netzwerkes begleiten die Ausstellung zudem an drei Tagen die Woche: dienstags von 9 bis 11 Uhr, mittwochs von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 10 bis 12 Uhr.

Die Mitglieder des Netzwerkes wie der Pflegestützpunkt Mühldorf a. Inn, die Caritas, der Gerontopsychiatrische Dienst, die Seniorenseelsorge, Netzwerk 18 Stiftung Ecksberg sowie Somitas stehen zu diesen Zeiten für Fragen und weitere Auskünfte für die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung bereit. Alle Informationen zum Netzwerk Demenz und zur Ausstellung sind zu finden unter www.lra-mue.de/demenz.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf a. Inn

Kommentare