Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bayerische Brotzeit mit klassischer Musik

Bürgermeister-Empfang für Teilnehmer der 18. Mühldorfer Sommerakademie

Freuten sich gemeinsam über eine erfolgreiche 18. Mühldorfer Sommerakademie (von links): Der künstlerische Leiter Prof. Frithjof-Martin Grabner, 1. Bürgermeister Michael Hetzl und Musikschulleiter Thomas Breitsameter.
+
Freuten sich gemeinsam über eine erfolgreiche 18. Mühldorfer Sommerakademie (von links): Der künstlerische Leiter Prof. Frithjof-Martin Grabner, 1. Bürgermeister Michael Hetzl und Musikschulleiter Thomas Breitsameter. 

Zu einem Empfang lud kürzlich 1. Bürgermeister Michael Hetzl 38 Teilnehmer der diesjährigen 18. Mühldorfer Sommerakademie, elf Dozenten, den künstlerischen Leiter Prof. Frithjof-Martin Grabner und Mühldorfs Musikschulleiter Thomas Breitsameter in den Rathaus-Fletz.
„Ich freue mich sehr, dass nach zwei Jahren Corona nun endlich wieder die zehntägige Mühldorfer Sommerakademie stattfinden kann“, freut sich der Rathaus-Chef, der neben den 11 Dozenten und dem künstlerischen Leiter auch 38 junge Leute aus Deutschland, Slowenien, China, Südkorea und Namibia begrüßen konnte. 

Die Mitteilung im Wortlaut:

Mühldorf am Inn - Dieses musikpädagogisch und künstlerisch auf internationaler Ebene vielbeachtete Meisterkursangebot wurde 2003 nach der erfolgreichen Ausstellung „Mühldorf am Inn – Salzburg in Bayern“ gegründet, was 1. Bürgermeister Michael Hetzl in seiner Begrüßung zum Anlass nahm, auch auf den Festakt anlässlich des Jubiläums-Schützen- und Trachtenzuges mit beeindruckender Salzburger Beteiligung hinzuweisen. „Auch diese Sommerakademie ist ein Zeugnis für unsere lange währende Freundschaft mit Salzburg“, betonte Hetzl. „Wir zeigen, dass unsere schöne Stadt weltoffen ist und Gastfreundlichkeit bei uns groß geschrieben wird.“ Er dankte für das abwechslungsreiche Programm der diesjährigen Mühldorfer Sommerakademie, deren Höhepunkte drei Akademiekonzerte im Kloster St. Veit, im Kulturbahnhof Neumarkt-St. Veit sowie im Hans-Prähofer-Haus sind. Gemeinsam mit Musikschulleiter Thomas Breitsameter lud der Rathaus-Chef die anwesenden Gäste zu einer bayerischen Brotzeit ein.

Prof. Frithjof-Martin Grabner dankte 1. Bürgermeister Hetzl für die Einladung und stellte die wunderbaren Räume, die für die Kursteilnehmer zur Verfügung gestellt werden, in den Mittelpunkt seiner Dankesworte. „Ein herzlicher Dank gilt auch allen Gastfamilien“, so Prof. Grabner, „dies ist wirklich ein Alleinstellungsmerkmal.“ Mit einem musikalischen Gruß einzelner Musikschüler wurde der Empfang umrahmt.

Pressemitteilung Kreisstadt Mühldorf a. Inn

Kommentare