Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mühldorfer Hilfsfonds hilft Familien 

16.400 Euro für bedürftige Mühldorfer Familien übergeben

Über die Weihnachtsaktion der Kreisstadt Mühldorf freuen sich (von links): 1. Bürgermeister Michael Hetzl und Monika Pingitzer.
+
Über die Weihnachtsaktion der Kreisstadt Mühldorf freuen sich (von links): 1. Bürgermeister Michael Hetzl und Monika Pingitzer.

Mühldorf a. Inn - Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn zahlt über die Weihnachtsaktion des Mühldorfer Hilfsfonds insgesamt 16.400 Euro an bedürftige Mühldorferinnen und Mühldorfer aus. Vor allem Eltern kinderreicher Familien werden dabei mit Gutscheinen für Kleidung, Schuhe und Spielzeug unterstützt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn hilft Bürgern in Not: „Im Rahmen der Weihnachtsaktion wird bei den Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen nachgefragt, ob es bedürftige Familien gibt“, erklärt Bürgermeister Michael Hetzl. „Die Familien erhalten dann entweder Kleidungsgutscheine oder aber finanzielle Zuwendungen.“ Damit werden beispielsweise auch die Brotzeitverpflegung in der Kinderkrippe finanziert. Zusätzlich wurden die Seniorenclubs sowie die Tafel finanziell unterstützt.

Heuer kann damit insgesamt 24 Familien geholfen werden. „Wir haben noch nie so viel Geld in die Weihnachtsaktion der Kreisstadt Mühldorf a. Inn investiert“, so 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Ich freue mich außerordentlich, dass wir so vielen gerade zu Weihnachten helfen können.“

Wer den Mühldorfer Hilfsfonds finanziell unterstützen möchte, kann sich an die Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Verwaltung Mühldorfer Hilfsfonds, Monika Pingitzer, Telefon 08631/612-102, wenden.

Pressemeldung der Stadt Mühldorf a. Inn

Kommentare