Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spende der Kreissparkasse Mühldorf a. Inn

10.000 Euro von der Kultur- und Sportstiftung für das Projekt „blühendes Klassenzimmer“

Dank einer Spende der Stiftung war es für den LPV möglich, auch die Kinder mit ins Boot zu holen und mit dem „blühenden Klassenzimmer“ speziell eine Aktion für Kinder anzubieten.
+
Dank einer Spende der Stiftung war es für den LPV möglich, auch die Kinder mit ins Boot zu holen und mit dem „blühenden Klassenzimmer“ speziell eine Aktion für Kinder anzubieten.

„Was braucht ein Insekt zum Leben?“, das war eine zentrale Frage beim Umweltbildungsprojekt „blühendes Klassenzimmer“, das der Landschaftspflegeverband Mühldorf im Mai mit Grundschülern an vier verschiedenen Schulen im Landkreis Mühldorf durchführte.

Heldenstein – Insgesamt sieben Klassen und eine Gruppe der Mittagsbetreuung hatten die Gelegenheit, etwas über Insekten zu erfahren und selbst aktiv zu werden. Noch vor wenigen Jahrzehnten gab es unzählige Schmetterlinge, Wildbienen und Heuschrecken auf unseren Wiesen. Inzwischen stehen viele von ihnen auf der Roten Liste.

Durch die immer intensivere Landnutzung werden artenreiche Wiesenflächen stark zurückgedrängt, mit gravierenden Folgen für die Insekten und damit auch für die Insektenfresser, wie z.B. den Igel, die Fledermäuse oder die Singvögel. Deshalb wird das Thema Insektenschutz beim Landschaftspflegeverband (LPV) großgeschrieben. So läuft parallel bereits das Projekt: „Mühldorfs blühende Gemeindewiesen“, bei dem sich interessierte Gemeinden melden können, wenn sie sich Unterstützung bei der insektenfreundlichen Gestaltung ihrer Gemeindeflächen wünschen.

10.000 Euro für das Projekt „blühendes Klassenzimmer“

Dank einer Spende der Stiftung war es für den LPV möglich, auch die Kinder mit ins Boot zu holen und mit dem „blühenden Klassenzimmer“ speziell eine Aktion für Kinder anzubieten. Mit viel Spaß erarbeitete Gerhild Farcher, Projektleiterin beim LPV, mit Kindern der Grundschulen Heldenstein, Buchbach, Ampfing und Taufkirchen Wissenswertes über Wiesenpflanzen und Insekten, ihr Leben und ihre aktuelle Situation.

Natürlich wollten die Kinder sofort etwas für die Insekten tun. Zum Abschluss des Projekts säten die Kinder jeweils in Schulnähe eine Fläche, die die Gemeinden zur Verfügung gestellt hatten, mit hochwertigem regionalen Wiesenblumen Saatgut ein. Denn eines war den Kindern gleich klar: Insekten brauchen zum Leben und Überleben nicht nur Blüten und Halme als Nahrung, sondern auch Unterschlupf und einen Platz für ihre Kinderstube.

„All das ist in artenreichen Wiesen zu finden, wenn nur noch zweimal jährlich gemäht wird und über den Winter ein Streifen mit Altgras stehen bleiben darf“, ergänzt Gerhild Farcher. „Das Tolle an dem Projekt ist, dass hier Kinder zu Fachleuten werden, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit den Eltern teilen und sie auch zum Nachdenken anregen können“, erklärt Gerhild Farcher vom LPV. Dazu greift das Projekt auch die Gedanken unserer Kinder um die Zukunft spielerisch auf und lässt die Kinder aktiv werden.

Blühende Wiesen nicht nur für die Tierwelt ein Traum

Mit der blühenden Wiese können die Schüler ein kleines Stück ihrer Schulumgebung und ihrer Gemeinde mitgestalten und insektenfreundlicher und lebenswerter für alle machen. Auf „ihrer“ Fläche haben sie nun die Möglichkeit, die Entwicklung einer artenreichen Wiese laufend mitzuverfolgen. Bei der Spendenübergabe in Heldenstein zeigten die Kinder dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Altötting-Mühldorf Markus Putz begeistert die bereits blühende Wiese und erzählten von Tieren, die sie schon entdeckt haben.

Markus Putz bedankte sich bei den Vertretern des LPV für das erstklassige Projekt: „Wir sind immer offen für tolle Projekte und freuen uns, mit unseren Stiftungen regionale Maßnahmen unterstützen zu können.“

Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf

Kommentare