Öffentlich geförderter Wohnungsbau 2017

755.700 Euro Fördergelder für die eigenen vier Wände

Landkreis Mühldorf a. Inn - Die eigenen vier Wände – bis heute verbinden Menschen damit Geborgenheit, Sicherheit und auch Lebensqualität. Damit dies für viele kein Traum bleibt, gibt es von staatlicher Seite das Bayerische Wohnraumförderprogramm.

Das Bayerische Wohnraumförderprogramm teilt sich in das Wohnungsbauprogramm und in das Bayerische Zinsverbilligungsprogramm auf. „Im Zeitraum Januar bis September 2017 konnten wir Bauherrn im Landkreis Mühldorf insgesamt mit 755.700 Euro Fördergelder bei der Finanzierung unterstützen“, erklärt Landrat Georg Huber. 

Darunter fallen zinsvergünstigte Darlehen in Höhe von 611.000 Euro als Einzel- oder Doppelförderung im Zuge des Bayerischen Wohnungsbauprogramms und des Bayerischen Zinsverbilligungsprogramms sowie Anpassungsmaßnahmen.

Anpassungsmaßnahmen sind Ein- bzw. Umbauten im Eigenwohnraum für Ältere Personen oder Menschen mit Behinderung, zum Beispiel ein Treppenlift oder anstatt der Badewanne ein Duschplatz. Sie sollen das Wohnen in der gewohnten Umgebungim Alter oder bei plötzlichen Erkrankungen gewährleisten. Diese Maßnahmen werden durch ein leistungsfreies Baudarlehen gefördert. Die Darlehensleistung wird durch die 5-jährige Nutzung des Wohnraums abgegolten. Voraussetzung einer Förderung ist, dass das Gesamteinkommen des Haushalts die Einkommensgrenzen des Art. 11 des Bayerischen Wohnraumförderungsgesetzes nicht übersteigt.

Wenn auch Sie wissen möchten, ob eine Förderung bei Ihnen greift oder wenn Sie weiterführende Informationen benötigen, können Sie sich direkt bei Marianne Zehentner melden, unter Tel. 08631-699 459 oder via E-Mail an marianne.zehentner@lra-mue.de.

Die Fachstelle für Senioren am Landratsamt bietet zudem ein kostenloses Beratungsangebot vor Ort zu barrierefreien Umbaumaßnahmen durch zertifizierte Wohnberater an. Die Mitarbeiter informieren interessierte Bürgerinnen und Bürger über geeignete Fördermittel und unterstützen bei Bedarf auch bei der Antragsstellung. 

Bei Interesse hierzu wenden Sie sich bitte an Matthias Burger, Tel. 08631/699 393 (matthias.burger@lra-mue.de) oder an Sigrid Auer, Tel. 08631 699 950 (sigrid.auer@lra-mue.de).

Pressestelle: Landkreis Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser