Schulklassen aufgepasst!

Neue Lerntheke im Geschichtszentrum und Museum

+

Mühldorf am Inn - Um die NS-Ausstellung im Haberkasten für Schulklassen noch besser und intensiver nutzbar zu machen, wurde das museumspädagogische Angebot erweitert und eine Lerntheke eingerichtet.

Für Lehrkräfte wird es dadurch noch einfacher, einen Ausstellungsbesuch passgenau in ihren Unterricht einzubinden, da diverse individuelle Schwerpunktsetzungen besser realisierbar sind. Die neue Lerntheke ermöglicht es Schülerinnn und Schülern sich mit bestimmten Aspekten der NS-Zeit selbständig auseinanderzusetzen und Ausstellungsinhalte zu vertiefen. Dazu können Themen aus verschiedenen Modulen gewählt werden. Mit dem Modul „Juden in Mühldorf“ besteht z.B. die Möglichkeit, sich mit dem Schicksal von drei jüdischen Familien in Mühldorf genauer auseinanderzusetzen.

Geschichte intensiver erleben 

Das Modul „KZ-Außenlagerkomplex“ enthält unter anderem Stationen zu den Lebensbedingungen der KZ-Häftlinge und zur Bunkerbaustelle. Ein weiteres Modul zeigt auf, wie der Zeitzeuge Giovanni Talleri seine Erlebnisse im Mühldorfer Hart künstlerisch verarbeitet hat. Zu den einzelnen Modulen sind jeweils mehrere Unterthemen verfügbar. Dabei gibt es Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Zeitvorgaben. Einige der Module konnten bereits erfolgreich mit Schulklassen in der Ausstellung bearbeitet werden und bewirkten eine positive Resonanz der Schüler und Lehrer.

Weitere Ergänzungen sollen folgen

Die Lerntheke wird zukünftig noch um weitere Module ergänzt. Damit Schulklassen sinnvoll mit der Lerntheke arbeiten können, sind Grundkenntnisse zum Thema Nationalsozialismus Voraussetzung. Diese bringen die Schülerinnen und Schüler am besten aus dem Unterricht mit. Für die Nutzung der Lerntheke fallen keine zusätzlichen Kosten an. Für alle Fragen rund um die Ausstellungen, Führungen und museumspädagogischen Begleitmaterialien steht das Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn unter der Nummer 08631 / 699 -980 und der E-Mail-Adresse info@museum-muehldorf.de zur Verfügung.

Pressemitteilung des Landratsamtes Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser