Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kreisstadt und der Freistaat Bayern kurz vor Vertragsunterzeichnung

Amt für ländliche Entwicklung in Mühldorf kommt

+
Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber und MdL Dr. Marcel Huber machten sich vor kurzem ein Bild von dem Gelände in Mühldorf.

Mühldorf - 141 Mitarbeiter, die vorwiegend aus der Region akquiriert wurden, werden künftig von Mühldorf aus die künftige Entwicklung Oberbayerns planen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Wichtiger Entwicklungsschritt für die Zukunft der Kreisstadt: Ein geeignetes Grundstück für den Neubau des Amtes für ländliche Entwicklung (ALE) in Mühldorf ist gefunden. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber und MdL Dr. Marcel Huber machten sich vor kurzem ein Bild von dem Gelände. Im Mühldorfer Norden, in direkter Nachbarschaft zur Mittelschule und den in Bau befindlichen Studentenwohnungen, kann das Amt für ländliche Entwicklung entstehen. 

Die Kreisstadt und der Freistaat Bayern stehen kurz vor der Vertragsunterzeichnung. Die Kreisstadt hat bereits einen Bebauungsplan aufgestellt. Im Zuge der Heimatstrategie des jetzigen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder sei die Regionalisierung staatlicher Behörden angegangen worden, erklärte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. „Es ist mir ein Herzensanliegen, dass wir diese Baumaßnahme hier schnell abschließen.“ 

141 Mitarbeiter, die vorwiegend aus der Region akquiriert wurden, werden künftig von Mühldorf aus die künftige Entwicklung Oberbayerns planen. Der Bau des neuen Amtes für landwirtschaftliche Entwicklung soll CO2- und flächensparend geplant werden. Erste Entwürfe gibt es bereits. Der Bau soll frühestens 2025 fertiggestellt sein.

Pressemitteilung Stadt Mühldorf

Kommentare