Diverse Verhaltensverstöße festgestellt

Kontrollen im Stadtgebiet Mühldorf - Aktion „Mobil mit Fahrrad, E-Bike und E-Scooter“

Mühldorf am Inn - Beamte der Bereitschaftspolizei legten am Nachmittag des 15. September besonderes Augenmerk auf die sichere Nutzung von Pedelec, E-Bikes und E-Scootern. Mehrere Verhaltensverstöße mussten geahndet werden.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut


Im Rahmen der Fahrradsicherheitsaktion der Polizeiinspektion Mühldorf wurden am Nachmittag des 15. Septembers durch Beamte der Bereitschaftspolizei München im Stadtgebiet Fahrradkontrollen durchgeführt. Hierbei wurden auch Merkblätter über die Nutzung von Pedelc, E-Bikes und E-Scooter verteilt und über das richtige Verhalten im Straßenverkehr unter anderem auch durch gegenseitige Vor- und Rücksichtnahme aufgeklärt.

Einige Fahrradfahrer mussten aufgrund von Verhaltensverstößen wie entgegen der vorgegebenen Fahrtrichtung des Radwege oder Ausrüstungsverstöße verwarnt werden. Bei diesen Kontrollen wurde auch die Fahrerin eines E-Scooters aus Mühldorf angetroffen, deren Scooter mit einer höheren Maximalgeschwindigkeit als die zugelassenen 20km/h fuhr, keinen gültigen Versicherungsschutz vorweisen konnte und auch damit ohne die notwendige Plakette unterwegs war. Die Fahrerin erwartet unter anderem eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.


Auch wird die Polizeiinspektion Mühldorf die Aufklärungs- und Kontrolltätigkeit weiter fortsetzen, um die immer weiter in den Unfallfokus rückenden Pedelec-Fahrer zu überwachen und die Fahrer auf die massiv ansteigenden Unfallzahlen hinzuweisen. Die Gefahr mit einem Pedelec tödlich zu verunglücken liegt bundesweit gut drei mal so hoch wie mit einem konventionellen Fahrrad.

Im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd kamen 2019 insgesamt 13 Fahrradfahrer ums Leben, davon fünf Pedelecfahrer, was einen Anteil von 38,5 Prozent bedeutet, obwohl der Anteil an Pedelecs zu normalen Fahrrädern nur bei etwa gut fünf Prozent liegt.

Die Polizei Mühldorf ist im Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht mit einem Infostand am Bauernmarkt am Freitag, den 18. September vor Ort. Es sind alle interessierten Bürger dazu eingeladen, sich über eine sichere Fahrrad- Pedelec- und E-Bike-Teilnahme am Straßenverkehr zu informieren. Auch kann vor Ort bei dem vom Bayerischen Staatsministerium des Innern initiierten Gewinnspiel mit dem Thema „Mobil mit Fahrrad, E-Bike und E-Scooter“ teilgenommen werden. Einer der Hauptgewinne ist ein Sparbuch mit einer Einlage von 1000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich

Kommentare