Insgesamt sollen nun 161 Flüchtlinge im ehemaligen Disco-Komplex leben

"Kingdom Parc": 48 neue Flüchtlinge

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Weitere 48 Flüchtlinge aus 13 Nationen schlugen am Mittwoch ihr Quartier im "Kingdom Parc" auf. Es sollen nun 161 Menschen im ehemaligen Disco-Komplex leben:

Regierungspräsident Christoph Hillenbrand, der Mühldorfer Landrat Georg Huber und die Bürgermeisterin Marianne Zollner einigten sich kurzfristig darauf, bis zu 200 Flüchtlinge im Landkreis aufzunehmen. Bereits am Montag, den 20. Oktober, konnten 113 Asylbewerber aus 18 Nationen im "Kingdom Parc" gezählt werden. Das Rote Kreuz hat in Windeseile dafür gesorgt, dass die Flüchtlinge im "Kingdom Parc" ein provisorisches Zuhause finden können.

Wie der Mühldorfer Anzeiger berichtet, schlugen am Mittwoch 48 weitere Flüchtlinge aus 13 Nationen ihr Quartier im ehemaligen Disco-Komplex auf. Erich Kozel, der im Landratsamt für die Unterbringung der Flüchtlinge zuständig ist, rechnet laut Informationen des Mühldorfer Anzeigers, mit weiteren 39 Ankömmlingen im Laufe der Woche.

Den vollständigen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder im gedruckten Mühldorfer Anzeiger.

Rubriklistenbild: © hon

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser