Stadt Mühldorf will es selbst in der Hand haben

Grobe Pläne für ehemaliges BRK-Gebäude – Hetzl: „Wollen Gebiet entwickeln“

Das ehemalige BRK-Gebäude in Mühldorf wird weichen müssen. Dabei könnte günstiger Wohnraum entstehen.
+
Das ehemalige BRK-Gebäude in Mühldorf wird weichen müssen. Dabei könnte günstiger Wohnraum entstehen. Konkrete Pläne gibt es allerdings noch nicht.

Mühldorf – Die Stadt Mühldorf treibt die Planungen für das Gelände am Ahamer Kreisel voran, auf dem das alte BRK-Gebäude steht. Dafür hat der Stadtrat in der Sitzung vom 24. September einen Bebauungsplan aufgestellt.  

Nicht nur das ehemalige BRK-Gelände an der Ahamer Straße, Ecke Friedhofsstraße, sondern auch das südlich angrenzende Grundstück, sollen neu gestaltet werden. Auf letzterem befindet sich derzeit noch ein Mehrfamilienhaus, das an die Regierung vermietet ist, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Der Mietvertrag hierfür laufe noch rund eineinhalb Jahre. Zwar gehört dieses Grundstück der Kreiswohnbau, doch es gab bereits erste Sondierungsgespräche für eine Neugestaltung.


Günstiger Wohnraum auf ehemaligen BRK-Gelände in Mühldorf?

Zusammen mit dem städtischen Grundstück des ehemaligen BRK-Haus will die Stadt Mühldorf dieses Gebiet entwickeln. Das verkündete Bürgermeister Michael Hetzl in der Stadtratssitzung. Seit November vorherigen Jahres ist der BRK-Kreisverband Mühldorf in der neuen Geschäftsstelle untergebracht.


Zwar gebe es noch keine genauen Details, doch die Nutzungsart werde „Allgemeines Wohngebiet“. Im Raum stehen beispielsweise Sozialwohnungen. Der Beschluss komme laut Hetzl deshalb so früh, damit die Planungen voranschreiten können. „Alles weitere wird sich zeigen“, so Hetzl. Es gehe jetzt um das Verfahren. Die Stadt hätte in dieser Sache aber noch keinen Zeitdruck.

Stadtbaumeisterin Birgit Weichselgartner betonte nochmals, dass die Stadt bei diesem Gebiet die Sache selbst in der Hand haben will. Es sei zu erwarten, dass es starke Begehrlichkeiten geben wird. Davor will die Stadt aber zunächst erst einmal schauen, was dort sinnvoll ist.

jz

Kommentare