Gleich zwei FFP2-Masken-Initiativen in Mühldorf am Inn von Stadt und CSU

Maskenverkauf der Stadt gut angelaufen

Der von Bürgermeister Michael Hetzl (rechts) und seiner Fraktion der unabhängigen Mühldorfer (UM) organisierte Verkauf von FFP2-Masken zum Selbstkostenpreis in Mühldorf am Inn lief gut an. Daneben verteilte die CSU dort auch noch unabhängig davon Masken.
+
Der von Bürgermeister Michael Hetzl (rechts) und seiner Fraktion der Unabhängigen Mühldorfer (UM) organisierte Verkauf von FFP2-Masken zum Selbstkostenpreis in Mühldorf am Inn lief gut an. Daneben verteilte die CSU dort auch noch unabhängig davon Masken.

Gleich zwei Initiativen von Bürgermeister Michael Hetzl und seiner UM-Fraktion und dem CSU-Ortsverband sollen Mühldorfer*Innen den Zugang zu FFP2-Masken ermöglichen.

Update, Freitag 15.40 Uhr: Maskenverkauf gut angelaufen


Die Pressemitteilung der Stadt Mühldorf am Inn im Wortlaut:

Städtischer Maskenverkauf lief gut an
Zweiter Termin am Montagnachmittag von 15 bis 18 Uhr im Haberkasten
Am Freitagvormittag kamen schon zahlreiche Mühldorfer Bürgerinnen und Bürger, um sich mit den FFP2-Masken, die die Kreisstadt Mühldorf a. Inn zum Selbstkostenpreis anbietet, einzudecken. „Ich freue mich, dass die Mitarbeiter der Stadtverwaltung den Maskenverkauf so hervorragend organisiert haben“, betont 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Es kam durch die gute Vorbereitung zu keiner Schlangenbildung und auch die Registrierung, der Verkauf und die Ausgabe der FFP2-Masken klappten absolut konform zu den infektionsschutzrechtlichen Vorgaben.“
Aufgrund der großen Nachfrage gibt es am kommenden Montag, 25. Januar, von 15:00 bis 18:00 Uhr nochmals die Möglichkeit, vier FFP2-Masken zum Preis von 5 Euro pro Person zu kaufen. Bitte das Geld und den Personalausweis nicht vergessen! Die Käufer müssen in Mühldorf gemeldet sein, können gerne auch für Freunde und Bekannte die Masken erstehen, hier bitte den zusätzlichen Personalausweis nicht vergessen.
Bedürftige Mühldorfer dürfen sich ebenfalls am Montag von 15 bis 18 Uhr ihre kostenlosen FFP2-Masken abholen, hier bitte an den Nachweis der Bedürftigkeit denken und diesen mitbringen. „Mit dieser Aktion wollen wir die Grundversorgung der Mühldorferinnen und Mühldorfer mit den FFP2-Masken sicherstellen“, so Hetzl weiter. „Ich freue mich, dass wir hier als Stadtverwaltung helfen können!“


Pressemitteilung der Stadt Mühldorf am Inn

Erstmeldung, Donnerstag: Gleich zwei Initiativen für FFP2-Masken in Mühldorf am Inn

Auf Initiative von Erstem Bürgermeister Michael Hetzl (links) und seiner Fraktion der unabhängigen Mühldorfer (UM) können sich Mühldorfer Bürgerinnen und Bürger am Freitag zum Selbstkostenpreis von 5 Euro pro vier Stück mit Masken eindecken. Unabhängig davon hat auch der CSU-Ortsverband eine kostenlose Ausgabe von je zwei Masken pro Person organisiert, wie Ortsvorsitzender Florian Loserth (rechts) berichtet.

Mühldorf am Inn - „Unsere Nachbarstadt Töging am Inn hat einen Maskenverkauf am Montag durchgeführt und dabei gab es Anfragen von Mühldorfer*Innen, die gerne die Masken gekauft hätten“, berichtet Mühldorfs Bürgermeister Michael Hetzl (UM) gegenüber innsalzach24.de. „Da die FFP2-Masken in vielen Einzelhandelsgeschäften ausverkauft sind, haben wir versucht, so schnell wie möglich Masken für unsere Bürgerinnen und Bürger zu organisieren und den Verkauf zum Selbstkostenpreis vorzubereiten. Uns ist es natürlich wichtig, dass die Abstandsregelungen eingehalten werden. Ich bin froh, dass das so schnell noch geklappt hat und wir einen regionalen Anbieter gefunden haben.“ Insgesamt 20.000 Masken konnten gesichert werden.

Stadt Mühldorf verkauft Masken zum Selbstkostenpreis - Zuvor bereits Verteilung an besonders Bedürftige

Auf Initiative des Bürgermeister und seiner Fraktion der unabhängigen Mühldorfer (UM) können sich Mühldorfer Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 22. Januar von 9 bis 12 Uhr mit Masken eindecken. Der Verkauf zum Selbstkostenpreis von 5 Euro pro 4er-Pack findet im Haberkasten statt, pro Person werden vier Masken ausgegeben. „Jeder, der Bedarf hat, kann sich hier die notwendigen Masken kaufen, bitte den Personalausweis nicht vergessen!“, so der Rathaus-Chef. „Durch die Ausweiskontrolle soll sichergestellt werden, dass es sich um Mühldorfer Bürger*innen handelt.“

Daneben gab es bereits von Dienstag, den 19. Januar bis Donnerstag, den 21. Januar eine Verteilung von Masken an besonders Bedürftige.

Auch CSU-Ortsverband organisiert Masken-Verteilung

Daneben verschenkt der CSU-Ortsverband kostenlos FFP2-Masken an Mühldorfer Bürgerinnen und Bürger. Jeder bekommt zwei Stück. Ausgabestellen sind am Freitag, 23. Januar von 8-12 Uhr der Stand von Ulrich Niederschweiberer am Mühldorfer Bauernmarkt und am Freitag, 23. Januar von 8 bis 18 Uhr und Samstag, 24. Januar von 8 bis 13 Uhr der Getränke City Lasner in der Kaiser Ludwig Strasse 2. Auch hier müssen zum Nachweis, dass man aus Mühldorf stammt, ein Ausweis mitgebracht werden. Insgesamt stehen 2400 Masken zur Verfügung. Die Ausgabe erfolgt unter den vorgeschriebenen Hygienevorgaben.

„Die Idee entstand unabhängig vom Projekt der Stadt“, berichtet Ortsvorsitzender Florian Loserth gegenüber innsalzach24.de. „Auch auf dem Bauernmarkt, wo am Freitag die erste Verteilung stattfindet ist ja Maskenpflicht. Mit Unterstützung einiger Sponsoren konnten auch wir ein Kontingent zur Verteilung organisieren.“

hs

Kommentare