Bahnstrecke München - Mühldorf am Montag gesperrt

Zischen aus Petroleum-Waggon: Sogar Asylbewerberheim evakuiert!

  • schließen
  • Heinz Seutter
    Heinz Seutter
    schließen

Mühldorf/Mühldorf - Am Montagnachmittag traten aus einem Güterzug in der Nähe des Bahnhofs Thann-Matzbach Gase aus. Daraufhin wurde die Bahnstrecke zwischen Thann-Matzbach Richtung Mühldorf für annähernd drei Stunden gesperrt.

UPDATE, Dienstag, 13.35 Uhr - Polizeimeldung:

Gegen 13.30 Uhr meldete die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn bei der Bundespolizei München einen möglichen Gefahrgutaustritt aus einem Güterzug. Es sei ein Zischen an einem Waggon wahrnehmbar. Waggons des Güterzugs, der sich in der Nähe des Bahnhofs Thann-Matzbach befand, waren mit dem Stoff der UN-Nummer 1268 (Erdöldestillate/Erdölprodukte) befüllt. Daraufhin wurde die Strecke zwischen Thann-Matzbach und Mühldorf für den gesamten Bahnverkehr gesperrt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. 

Am Einsatzort fanden sich der Notfallmanager der Deutschen Bahn sowie Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Katastrophenschutzes, des Rettungsdienstes und der Landes- und Bundespolizei ein. Eine nahe gelegene Asylunterkunft, in der sich zur Ereigniszeit elf Personen aufhielten, wurde vorübergehend evakuiert. Es konnten vier Waggons festgestellt werden, an welchen am Domdeckel Gase austraten. Nach Rücksprache mit dem Transporteur ist dies jedoch nicht ungewöhnlich und auf Überdruck zurückzuführen. Zu Umweltschäden kam es dadurch nicht. 

Um 15.30 Uhr wurde die Strecke für den Personenverkehr wieder frei gegeben und die Evakuierung aufgehoben. Der Güterzug konnte gegen 16 Uhr seine Fahrt weiter fortsetzen.

Pressemeldung Bundespolizei München

Update, 16.35 Uhr: Zischen aus Petroleum-Waggon

Gegenüber unserem Partnerportal merkur.de berichtete ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, dass kurz vor 14 Uhr ein Bahnmitarbeiter bei einem mit Petroleum beladenen Tank-Waggon ein Zischen vernommen habe. Die Streckensperrung sei erfolgt, da sich anfangs nicht habe klären lassen, ob es sich um ein reguläres Überdruckventil handelte, oder ein Leck. Nach einem Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften habe die Sperrung dann gegen 15.30 wieder aufgehoben werden können. 

Gegen 16 Uhr meldete die Südostbayernbahn auf Twitter, es sei weiterhin noch mit Verspätungen zu rechnen.

Erstmeldung, 14.50 Uhr:

Aufgrund eines Gefahrgutaustritts in Thann-Matzbach ist die Strecke Mühldorf - München aktuell bei Thann-Matzbach gesperrt. In diesem Bereich ist kein Zugverkehr möglich. Zwischen Dorfen und Hörlkofen ist ein Busnotverkehr eingerichtet. Die Störung wird voraussichtlich noch zwei Stunden andauern.

mh/Pressemitteilung Südostbayernbahn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser