Neues Rettungsmittel in Mühldorf

DLRG erweitert Einsatzkonzept mit RescueJet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Der DLRG Kreisverband Mühldorf erweitert die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Wasserrettung um ein neues Rettungsmittel. 

Ein für die Wasserrettung optimiertes Personal Water Craft, umgangssprachlich JetSki genannt, wird in Zukunft auch auf den Fließgewässern im Landkreis und bei Bedarf überregional zum Einsatz kommen.

Wasserrettungsorganisationen setzen weltweit RescueJets für die Rettung von Menschen an Küsten- und Binnengewässern ein. Seit mehr als einem Jahrzehnt setzt auch die DLRG an den Nord- und Ostseeküsten diese speziellen Rettungsgeräte ein. Nun haben die Mühldorfer DLRG-Einsatzkräfte ein solches Rettungsmittel von Cuxhavener Kameraden übernommen und sind damit der einzige Standort in der Region, der dieses Gerät einsetzt.

Auch in geringen Gewässern stark

Der RescueJet benötigt nur sehr geringe Wassertiefe zur Fahrt. Ein leistungsstarker Motor ermöglicht eine Schnellfahrt auch bei starken Strömungsgeschwindigkeiten. Mittels eines Schlittens, der fest am Heck des RescueJets angebracht ist, können Personen schonend und schnell gesichert werden.

Selbst eine Herz-Lungen-Wiederbelebung kann von den ausgebildeten Einsatzkräften während der Fahrt durchgeführt werden. Durch einen Wasserstrahlantrieb fällt das hohe Verletzungspotential einer Schiffsschraube weg, und es entsteht eine höhere Sicherheit für Einsatzkraft und Verunfalltem.

Pressemitteilung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser