Das sind eure Erinnerungen an den Kingdom Parc in Mühldorf am Inn

„Ich verbinde soviel damit ...“ - „Das waren die besten Zeiten!“

Heute verfällt er vor sich hin. Früher war der Kingdom Parc die Stätte legendärer Parties. Auch unsere Leserin Jasmin Richter erinnert sich an tolle Wochenenden mit ihrem besten Freund Daniel.
+
Heute verfällt er vor sich hin. Früher war der Kingdom Parc die Stätte legendärer Parties. Auch unsere Leserin Jasmin Richter erinnert sich an tolle Wochenenden mit ihrem besten Freund Daniel.

Mühldorf am Inn - Wir wollten eure Erinnerungen an den „Kingdom Parc“ hören und ihr habt uns fleißig berichtet. Viele blicken auf legendäre Nächte in dem heute verfallenen Party-Palast zurück.

„Was mir vom ‚Dom‘ als absolut lustig in Erinnerung blieb, ist die ‚Völkerwanderung‘“, berichtet Jasmin Richter gegenüber innsalzach24.de „Sobald ein Wechsel der Musik war, kamen die ‚Black-Music‘-Leute rein und wir Raver, meist 30 bis 40 Mann, verließen die Main Hall und saßen uns in den Keller! Ich hatte mit meinen besten Freund Daniel Zaglauer immer die tollsten Wochenenden!“


Das Kingdom Parc-Areal liegt seit vielen Jahren brach. 2014 wurde er übergangsweise als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Davor und danach wurden immer wieder neue Pläne für seine Verwendung diskutiert und dann wieder verworfen. Zuletzt war das Gelände 2018 in den Schlagzeilen, als die Option einer Zwangsversteigerung ins Gespräch kam. Daraus wurde dann aber doch nichts. Nun hat es ein Investor aus Hannover erworben.


Areal soll zu Gewerbegebiet werden

Der Stadtrat beschloss in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich eine Änderung für das Areal in Altmühldorf, auf dem sich der „Kingdom Parc“ befindet. Damit der Investor seine Pläne für das Gelände möglich machen kann, hatte er die baurechtliche Umwidmung von einem „Sondergebiet Kino/Discothek“ zu einem Gewerbegebiet beantragt. Dass manche Stadträte das Gebäude als „Schandfleck“ bezeichneten oder sonst ihre Freude über seinen Abriss bekundeten, stieß einigen unserer Leser dabei sauer auf. Viele haben noch schöne Erinnerungen an legendäre Nächte im „Dom“, wie er teils liebevoll genannt wird.

„Ich verbinde so viel damit. Die große Area mit den aktuellen Charts, das Alpenstadl wo auch junge Leute richtig mitgetanzt haben. Der Hip Hop-Raum unten. Das C4 oder auch das Forum“, schwärmt Maria Freundorfer unter unserem Facebook-Post. „Es war nie langweilig. Es war eine tolle Zeit, gute Stimmung und Spaß. Ich erinnere mich gern daran zurück. Und der Gedanke das es abgerissen werden soll macht traurig! Man hätte viel Sinnvolleres daraus machen können als ein Gewerbegebiet!“ „Das waren die besten Zeiten und die tollsten Wochenenden“, erinnert sich auch Randy Uhl. „Dom und C4! Irgendjemanden seiner Freunde hat man dort immer angetroffen. Immer am gleichen Tisch  Ich würde es als Kultstätte bezeichnen aber nicht als Schandfleck!“

„Und immer der Gedanke an die Partys früher ...“

„Ich selbst war bei der Neueröffnung drin beim Arbeiten und es war ne schöne Zeit“, berichtet „Tom Tom“. „Und dann am Schluss noch mal wo das Forum drin war, habe ich viele neue Leute kennengelernt und viel Spass gehabt. Schade, dass es so endet wo sollen die jungen Leute dann noch hingehen?“ Sandra R. verbindet besonders schöne Erinnerungen mit dem Ort: „Hab dort gearbeitet. Aber auch gefeiert! Schließlich hab ich dort meinen Ehemann kennengelernt!“ Auch Christian Kainzlmaier hatte beruflich mit dem Parc zu tun, wenn auch unter stark anderen Umständen: „Hab damals drinnen noch bis zum letzten Tag die Asylsuchenden bewacht. Und dabei musste ich immer wieder an die Partys früher denken ...“

Hast auch Du legendäre Nächte im Kingdom Parc verbracht und willst diese Erinnerung teilen? Dann schick uns einen kurzen Text per Mail an termine@ovb24.de (Kennwort: „Kingdom Parc Mühldorf“). Wir sind gespannt auf Eure Geschichten und Erfahrungen. Neben Euren Zeilen könnt Ihr uns auch ein Foto von Euch beziehungsweise von den Nächten in der Großraumdisko mitschicken. Wir veröffentlichen Eure Geschichten anschließend in einem Artikel.

hs

Kommentare