Anders als beim ersten Lockdown

Corona und Knöllchen: Parküberwachung in Mühldorf läuft weiter

Die meisten Parkplätze auf dem Mühldorfer Stadtolatz sind frei. Wer sich ohne Parkschein dahin stellt, bekommt trotzdem einen Strafzettel.
+
Die meisten Parkplätze auf dem Mühldorfer Stadtolatz sind frei. Wer sich ohne Parkschein dahin stellt, bekommt trotzdem einen Strafzettel.

Die Parküberwachung in Mühldorf läuft auch während des aktuellen Lockdowns weiter. Das erklärte die Stadt Mühldorf auf Anfrage. Während der ersten Ausgangsbeschränkungen hatte Bürgermeisterin Marianne Zollner die Überwachung ausgesetzt.

Mühldorf – Anders als während der ersten Zwangsschließung von Wirtshäusern und Geschäften im Frühjahr läuft in Mühldorf die sogenannte Parkraumüberwachung während der aktuellen Beschränkungen weiter. Das teilte Stadtsprecherin Monika Pingitzer jetzt auf Anfrage mit.


Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier.

Sie diene nicht ausschließlich der Parkschein-Kontrolle „Der Schwerpunkt der Kontrollen liegt in Zeiten des Lockdowns, in denen ohnehin nur wenige Fahrzeuge in bewirtschafteten Bereichen abgestellt sind, vielmehr auf der Einhaltung der Regelungen der Straßenverkehrsordnung für den ruhenden Verkehr“, heißt es in einer Mitteilung, in der Daniela Schwarz vom Ordnungsamt zitiert wird. „Die Verkehrsüberwachung stellt dies sicher.“


Lesen sie dazu die Glosse unseres Redakteurs Markus Honervogt:

Kein Frei-Parken im zweiten Lockdown: Das Knöllchen in Mühldorf überlebt Corona

„Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung“

So würden weiterhin, „zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung im Straßenverkehr und im Interesse der Bürger“, Verstöße gegen Haltverbote oder das Parken in Einmündungsbereichen, Kreuzungen, vor Bordsteinabsenkungen, in Feuerwehrzufahrten und auf Gehwegen geahndet.

Sie haben eine Meinung zu diesem Thema? Klicken Sie hier und schreiben Sie uns einen Leserbrief.

Im Frühjahr hatte die damalige Bürgermeisterin Marianne Zollner (SPD) die Parkraumüberwachung eingestellt, die städtischen Politessen verteilten damit keine Knöllchen mehr an Parksünder. Die Pflicht, in der Altstadt und am Bahnhof einen Parkzettel zu ziehen, bestand zwar weiter, wurde aber nicht mehr kontrolliert.

Kommentare