Stadtratswahl 2014 - Mühldorf am Inn

Duell der Damen bei Stichwahl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Es ist noch nicht entschieden. Keiner der  fünf Bürgermeisterkandidaten konnte heute eine absolute Mehrheit erobern.  *** NEU: STADTRATS-ERGEBNISSE ***

Marianne Zollner (SPD) und Karin Zieglgänsberger (FDP/Freie Mühldorfer) tragen den Kampf ums Bürgermeisteramt unter sich aus. Beide treffen sich zur Stichwahl in zwei Wochen.

Ergebnisse der Stadtratswahl 2014:

CSU: 31,61 Prozent, 54.200 Stimmen, 8 Sitze
SPD: 26,97 Prozent, 46.254 Stimmen, 6 Sitze
FW/UWG: 16,12 Prozent, 27.644 Stimmen, 4 Sitze
Grüne: 10,7 Prozent, 18.342 Stimmen, 3 Sitze
Freie Mühldorfer: 14,49 Prozent, 24.853 Stimmen, 3 Sitze

Die gewählten neuen (und alten) Stadträte:

CSU (8 Sitze): Ilse Preisinger-Sontag, Rupert Rigam, Stefan Lasner, Marianne Pfaffeneder, Franz Strohmaier, Oskar Stoiber, Ulrich Niederschweiberer, Dr. Norbert Schön

SPD (6 Sitze): Marianne Zollner, Christine Knoblauch, Rainer Schratt, Thomas Enzinger, Johann Liebl, Christa Schmidbauer

FW/UWG (4 Sitze): Andreas Seifinger, Anneliese Hohenester, Markus Saller, Dr. Reinhard Wanka

Grüne (3 Sitze): Dr. Georg Gafus, Oskar Rau, Judith Straube

Freie Mühldorfer/FDP (3 Sitze): Karin Zieglgänsberger, Max Oelmaier, Franz Essl

Je nach Ausgang der Stichwahl, wird entweder der Sitz im Stadtrat von Marianne Zollner an Josef Wimmer, oder der von Karin Zieglgänsberger an Adolf Spirkl gehen.

Die Bürgermeister-Kandidaten für die Wahl 2014:

Stefan Lasner (CSU)

Überraschenderweise nominierte die CSU Stefan Lasner als ihren Bürgermeisterkandidaten. Mit 36 Jahren ist er ein relativ junger Kandidat, der bisher noch nicht im Stadtrat war. Lasner arbeitet als Niederlassungsleiter in Weiding, engagiert sich aber auch für die Freiwillige Feuerwehr Altmühldorf. Unter anderem will er das Dauerthema "Parken" angehen. Sein Motto lautet: "Wer immer tut, was er kann, bleibt immer das, was er schon ist"

Marianne Zollner (SPD)

Für die SPD geht Marianne Zollner ins Rennen. Sie ist seit 2006 Leiterin des Mehrgenerationenhauses und Selbsthilfezentrums "Haus der Begegnung" in Mühldorf. Bei der Podiumsdiskussion der fünf Kandidaten im Februar hielt Zollner an den umstrittenen Plänen für ein neues Wohngebiet in Mößling weiter fest. Dort sollen etwa 90 Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen.

Andreas Seifinger (UWG)

Den Diplom-Musiker Andreas Seifinger von der UWG kennen wohl viele als Organisator der Mühldorfer Musiknacht. Mit seinem Fünf-Säulen-Konzept für Mühldorf will der 43-Jährige die Kultur pflegen, die Familie stärken, die Umwelt schonen und die Wirtschaft fördern um die Zukunft Mühldorfs zu sichern.

Dr. Georg Gafus (Grüne Mühldorf)

Die Grünen haben Dr. Georg Gafus zu ihrem Spitzenkandidaten auserkoren. Auch wenn er "Ecken und Kanten" habe, rechne er am 16. März "mit mindestens 51 Prozent". Der Diplomtheologe und Praktische Betriebswirt (Kolping-Akademie) unterrichtet seit 2006 das Fach Religion an der Staatlichen Berufsschule in Rosenheim. "Bürger, Bildung, Bäume und Bauen mit Bedacht" hat sich Gafus auf die Fahnen geschrieben.

Karin Zieglgänsberger (Freie Mühldorfer)

Karin Zieglgänsberger wurde von den Freien Mühldorfern nominiert. Die 34-jährige Rechtsanwältin ist Gründungsmitglied und ist seitdem auch im Vorstand tätig. Beim Dauerbrenner "Parken in Mühldorf" stellte Zieglgänsberger bei einer Podiumsdiskussionn klar, dass das geplante Parkdeck für die Stadt allein nicht finanzierbar sei.

Wahl-Ergebnisse

In unseren interaktiven Grafiken sehen Sie die Ergebnisse der Bürgermeister-Wahl und Stadtratswahl von 2008 in Mühldorf sowie die Wahlbeteiligung. Am 16. März finden Sie ab ca. 19 Uhr darin auch die aktuellen Ergebnisse und die Wahlbeteiligung für 2014.

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser