Fahranfänger im BMW verursacht Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Am Donnerstagnachmittag krachte es auf der Bürgermeister-Hess-Straße: Ein 18-Jähriger nahm einer Renault-Fahrerin die Vorfahrt und es kam zum Unfall! **Neue Infos**

Pressemeldung der Polizei:

Am Donnerstag, den 8. Januar, ereignete sich im Stadtgebiet ein Verkehrsunfall. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein BMW-Fahrer auf der Äußeren Neumarkter Straße stadteinwärts. An der sogenannten Kanalkreuzung wollte er nach links in die Bürgermeister-Hess-Straße abbiegen. Dabei übersah er jedoch die bevorrechtigte Fahrerin eines Renault, welche die Straße in Richtung Nordtangente befuhr. Die Fahrerin des Renault wurde dabei leicht verletzt. Sie wurde durch das BRK ins Klinikum Mühldorf gebracht. Die Feuerwehr Mößling war zur Absicherung der Unfallstelle, Verkehrslenkung und Reinigung der Fahrbahn im Einsatz. An dem BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 7.500 Euro.

Erstmeldung:

Ein mit zwei Personen besetzter 3er-BMW wollte gegen 16.30 Uhr von der Äußeren Neumarkter Straße auf die Bürgermeister-Hess-Straße in Richtung Autobahn auffahren. Dabei übersah der 18-jährige Fahranfänger des BMW eine vorfahrtsberechtigte 49-Jährige aus Pleiskirchen, welche mit ihrem Renault Scénic aus Richtung der Autobahn kam.

Sie prallte in die Fahrerseite des BMW aus Reischach, welcher daraufhin mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn schleuderte. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer blieben unverletzt. Die 49-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

So sah es am Unfallort aus:

Unfall auf der Bürgermeister-Hess-Straße

An beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro. Die Feuerwehr Mößling war mit rund 15 Mann zum Absichern der Unfallstelle und zur Verkehrslenkung vor Ort.

Quelle: TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser