Renovierung: Lichtschacht stürzt auf Arbeiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Dienstagmittag hat sich ein Arbeitsunfall auf dieser Baustelle ereignet - eine Person soll in eine Baugrube gefallen sein.

Mühldorf - Am Dienstagmittag hat sich in der Heinrichstraße ein Arbeitsunfall zugetragen. Bei Sanierungsarbeiten wurde einer der Arbeiter schwer verletzt:

UPDATE Mittwoch, 12 Uhr:

Am 10. März gegen 11.55 Uhr stand ein 64-Mann aus dem Gemeindebereich Mühldorf bei Renovierungsarbeiten in einer Baugrube in der Heinrichstraße.

Über ihm löste sich ohne Fremdverschulden ein Lichtschacht (Verankerung war verrostet und brüchig) und fiel ihm auf den rechten Unterschenkel. Er erlitt dabei eine Fraktur und musste ins Krankenhaus verbracht werden.

Die Feuerwehren Mößling, Mühldorf und Töging waren mit diversen Einsatzkräften vor Ort und bargen den Mann aus der Baugrube.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Erstmeldung

Am Dienstag, den 10. März, gegen 12 Uhr, hat sich auf einer Baustelle in der Heinrichstraße, Mühldorf, ein schwerer Arbeitsunfall bei Sanierungsarbeiten an einem Haus ereignet. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

Arbeiter waren mit dem Freilegen von Kabelleitungen in einer Baugrube beschäftigt, als sich plötzlich der darüber befindliche, ebenfalls freigelegte Lichtschacht aus Beton von der Hausmauer löste und auf einen der Arbeiter in der Grube fiel.

Sanierung: Arbeiter wird schwer verletzt 

Ein Fremdverschulden wird laut Polizei ausgeschlossen. Der Arbeiter musste zunächst von der Feuerwehr unter dem schweren Betonteil befreit werden, ehe er notärztlich versorgt und ins Krankenhaus Mühldorf gebracht werden konnte.

Zur Bergung des Verletzten waren die Feuerwehren aus Mößling, Mühldorf, Altmühldorf und Töging vor Ort.

redis24/Timebreak21

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser