Dank Kommunalinvestitionsgesetz des Bundes

Mehr als 8,5 Millionen für Landkreise Altötting und Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting / Mühldorf: Die Landkreise Altötting und Mühldorf können mit Fördermitteln des Kommunalinvestitionsprogramms (KIP) sechs Projekte unterstützen.

Wie Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer und die Landtagsabgeordneten Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mühldorf) sowie Ingrid Heckner (Altötting) mitteilen, werden in den Landkreisen Altötting und Mühldorf insgesamt sechs Projekte mit Fördermitteln des Kommunalinvestitionsprogramms (KIP) in Höhe von 8.683.700 € unterstützt:

Landkreis Altötting:

  • Stadt Neuötting Energetische Sanierung des Hauptgebäudes der Mittelschule (Teilmaßnahme) 540.000
  • Stadt Altötting Energetische Sanierung und Abbau von baulichen Barrieren in der Josef-Guggenmos-Schule, GS Altötting, Haus Nord 725.000 Gde.
  • Garching Sanierung der Mittelschule Garching a.d. Alz 749.700
  • Markt Marktl Energetische Sanierung der Grundschule Marktl 200.000
  • Stadt Töging Energetische Sanierung der Stadtbücherei / Heimatmuseum 83.000
  • Gemeinde Perach Durchführung von städtebaulichen Maßnahme zur Revitalisierung von innerörtlichen Leerständen (Gastwirtschaft - Metzgerei) in Bürgerhaus 810.000

Landkreis Mühldorf:

  • Gemeinde Oberbergkirchen Mühldorf a. Inn Städtebauliche Maßnahmen zum Abbau von Barrieren im öffentlichen Raum - Rathausumfeld, Kirchenplätze und Gehweg entlang der 2086 315.000
  • Stadt Neumarkt-St.- Veit Mühldorf a. Inn Energetische Sanierung der Mittelschule Neumarkt Stankt Veit 1.043.100
  • Stadt Waldkraiburg Mühldorf a. Inn Energetische Sanierung von Schulgebäude und Turnhalle der Grundschule an der Graslitzer Straße 450.000
  • Markt Gars a. Inn Mühldorf a. Inn Abbau von baulichen Barrieren in der Geschäftsstelle der VG Gars a. Inn 75.400
  • Gemeinde Ampfing Mühldorf a. Inn Energetische Sanierung Grund- und Mittelschulzentrum Ampfing 646.900
  • Gemeinde Reichertsheim Mühldorf a. Inn Sanierung des Gebäudeensemble Rathaus und Kindergarten 450.000
  • Schulverband Haag i. OB Mühldorf a. Inn Energetische Sanierung des Schulhallenbades und der Schulturnhalle 855.000
  • Markt Haag i. OB Mühldorf a. Inn Energetische Sanierung des kath. Kindergartens "Arche Noah" 270.000
  • Markt Buchbach Mühldorf a. Inn Energetische Ertüchtigung der Grundschule 408.600
  • Gemeinde Obertaufkirchen Mühldorf a. Inn Abbau von baulichen Barrieren im Rathaus 229.500
  • Gemeinde Schwindegg Mühldorf a. Inn Energetische Sanierung und Abbau von baulichen Barrieren im Bauteil 1+2 mit Erweiterungsbau und 2-fach Turnhalle der Grundschule 832.500

Die Kommunen konnten sich bis zum 15. Februar 2016 bei den Bezirksregierungen mit ihren Projekten bewerben. Bundestagsmitglied Mayer: „Grundlage des KIP ist das Kommunalinvestitionsgesetz des Bundes, für dessen Verabschiedung ich mich gerade als Kommunalpolitiker in den Gremien des Bundestags nachhaltig eingesetzt habe.“ Der Heimatabgeordnete freut sich, dass die Region in erheblichem Maß davon profitieren kann.

MdL Ingrid Heckner und Staatsminister MdL Dr. Marcel Huber betonen, dass die Bayerische Staatsregierung alle auf Bayern entfallenden Mittel für Maßnahmen der energetischen Sanierung kommunaler Gebäude und Einrichtungen sowie Maßnahmen des Barriereabbaus und des Städtebaus zu verwenden. Hier würden bewusst klare Schwerpunkte gesetzt.

Pressemitteilung CSU Kreis Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser