Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sperre für A94 wieder aufgehoben

Während Überholmanöver: Waldkraiburger (28) kracht in VW Bus – Osterdeko überall auf Fahrbahn

Nach Unfall auf der A94-München Richtung Passau zwischen Mühldorf-West (19) und Mühldorf-Nord (20) liegen Osterdeko überall auf der Fahrbahn verteilt.
+
Nach Unfall auf der A94-München Richtung Passau zwischen Mühldorf-West (19) und Mühldorf-Nord (20) liegen Osterdeko überall auf der Fahrbahn verteilt.

A94/Mühldorf – Am Samstag (2. April) kam es gegen 15 Uhr auf der A94-München Richtung Passau zwischen Mühldorf-West (19) und Mühldorf-Nord (20) zu einem Unfall. Die Sperre ist inzwischen wieder aufgehoben.

Update, 19.50 Uhr - Sperre für die A94 aufgehoben

Laut der interaktiven Verkehrskarte der „BayernInfo“ ist die Sperre für die A94-München Richtung Passau zwischen Mühldorf-West (19) und Mühldorf (20) wieder aufgehoben. Es kommt nun zu keinen Behinderungen mehr im Streckenabschnitt, sodass die A94 wieder ohne Einschränkungen befahrbar ist. Das bedeutet, dass die Arbeiten der Autobahnmeister erfolgreich vonstattengegangen sind.

Fotos vom Unfall auf der A94 bei Mühldorf am 2. April

Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß
Unfall auf A94 bei Mühldorf am 2. April
Nach dem Unfall bei Mühldorf lag die Osterdekoration über die Autobahn verteilt. © fib/Eß

Update, 18.55 Uhr - Arbeiten der Autobahnmeisterei dauern an

Auf Nachfrage von innsalzach24.de sagte ein Sprecher der Autobahnpolizeistation Mühldorf, dass die Arbeiten der Autobahnmeisterei weiterhin andauern. Dementsprechend könne man noch nicht absehen, wann die Sperre für die A94 wieder aufgehoben wird. Weiterhin empfohlen wird die Umleitung über die U29.

Update, 16.17 Uhr - Polizei gibt weitere Details bekannt

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Am Samstagnachmittag (2. April) gegen 14.25 Uhr kam es auf der A94 in Richtung Passau zu einem spektakulären Verkehrsunfall. Eine 69-Jährige aus dem Landkreis Erding fuhr zum Unfallzeitpunkt mit ihrem VW Transporter mit Anhänger auf der rechten Spur. Ein 28-jähriger Waldkraiburger wollte das Gespann überholen. Auf Höhe des Anhängers kam er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen den Anhänger.

Dieser kippte dabei um und blieb mittig auf der Fahrbahn liegen. Die komplette Ladung des Anhängers wurde über die Autobahn verteilt. Es handelte sich hierbei um Dekoartikel für Ostern, die eigentlich für den Fastenmarkt in Altötting bestimmt waren. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird insgesamt auf circa 20.000 Euro geschätzt.

Zur Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn waren die Feuerwehren aus Ampfing und Altmühldorf, sowie die Autobahnmeisterei vor Ort. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Passau für die Aufräumarbeiten komplett gesperrt. Es kam in dem Bereich zu Verkehrsbehinderungen. Die Autobahn ist Richtung Passau nach wie vor komplett gesperrt. 

Der Pressebericht der Autobahnpolizeistation Mühldorf

Update, 16 Uhr - A94 ab AS Mühldorf-West weiterhin gesperrt

Weiteren Erkenntnissen zufolge fuhr ein 28-jähriger Waldkraiburger auf der A94 von München in Richtung Passau. Auf Höhe Lochheim (zwischen den Anschlussstellen Mühldorf West und Mühldorf Nord) soll der auf dem linken Fahrstreifen fahrende Mann (28) plötzlich ins Schleudern gekommen sein. Daraufhin ist er wohl einem Gespann von VW Bus mit Anhänger mit voller Geschwindigkeit hinten reingefahren.

Der Anhänger, der voll beladen mit Osterdeko war, riss auf, was wiederum dazuführte, dass sich die ganze Ladung über die Fahrbahn verteilte. Die alarmierte Feuerwehr aus Ampfing band die auslaufenden Flüssigkeiten, stellte den Brandschutz sicher und reinigte die Fahrbahn.

Derzeit wird eine Fahrspur von einem Spezialfahrzeug von auslaufenden Betriebsstoffen gereinigt. Danach soll der stauende Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, damit anschließend die ganze Fahrbahn gereinigt werden kann. Die Bundesautobahn ist derzeit ab der Anschlussstelle Mühldorf West total gesperrt. Auch die Arbeiter der Isental AG sollen dem Vernehmen nach bei den Absonderungs- und Reinigungsarbeiten alle Hände voll zu tun haben.

Update, 15.32 Uhr - Nach Unfall: A94 voll mit Osterdeko

Ersten Informationen von vor Ort zufolge kam es zu einem Unfall, worin ein VW Bus mit Anhänger verwickelt sei. Der Anhänger soll voll mit Osterdeko geladen gewesen sein, die nun auf der A94 verteilt liegen. Zudem sind Betriebsstoffe ausgelaufen, weshalb eine Kehrmaschine beordert wurde, welche das ausgelaufene Öl einbinden kann.

Den ersten Meldungen zufolge gab es beim Unfall keine Verletzten. Bislang ist allerdings noch nicht klar, wann die Polizei die Unfallstrecke wieder freigeben wird. Die A94-München Richtung Passau bleibt somit weiterhin noch gesperrt.

Erstmeldung

Die „BayernInfo“ meldete vor wenigen Minuten, dass die Richtungsfahrbahn auf der A94-München Richtung Passau zwischen Mühldorf-West (19) und Mühldorf Nord (20) aufgrund eines wohl Auffahrunfalls gesperrt ist. Es sollen Fahrzeugteile auf der Fahrbahn verteilt liegen.

Dadurch müssen die Verkehrsteilnehmer in diesem Streckenabschnitt mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen rechnen. Ihnen wird die U29 als Umleitung empfohlen. Bisher ist noch nicht bekannt, wie es zu dem Unfall kam und wie hoch der Schaden ausfallen wird.

+++ Weitere Informationen und Bilder folgen +++

mck/fib/Eß

Kommentare