Aktionstag gegen Rechtsradikale

+
Die Organisatoren Fischer und Hüwel wollen ein Zeichen gegen Rechts setzen.

Mühldorf - Mit einem Aktionstag will das Netzwerk für Demokratie und Toleranz "Mühldorf ist bunt" den Widerstand gegen rechtsradikale Tendenzen in der Region fortsetzen.

Mit einem Aktionstag will das Netzwerks für Demokratie und Toleranz „Mühldorf ist bunt“ den Widerstand gegen rechtsradikale Tendenzen in der Region fortsetzen. Gegründet nach dem Aufmarsch von Neonazis in Mühldorf im Januar treten die unter dem Dach des Netzwerks organisierten Gruppen am Sonntag, 23. September erstmals öffentlich auf.

Kirstin Hüwel vom Kreisjugendring

Untersütztung erhalten sie von Politikern, Parteien und Künstlern. Das beweisen die vielen Musikgruppen, die an diesem Tag auftreten, es gibt Kinderprogramm und Vorstellungen von Theater- und Kunstgruppen, darunter der Kunstverein Inn-Salzach. Dazu kommen natürlich auch Informationen rund um das Thema Rechtsradikalismus in Stadt und Land. „Auch der Kinderschutzbund, das Haus der Begegnung, das Rote Kreuz, Gewerkschaften und die Städte Mühldorf und Waldkraiburg sind mit Ständen vertreten“, sagt Kirstin Hüwel vom Kreisjugendring, die den Tag zusammen mit Richard Fischer (DGB) organisiert.

Gegendemonstration als wichtiges Werkzeug

Hunderte Mühldorfer demonstierten im Januar gegen den Aufmarsch von Rechtsradikalen. Jetzt folgt ein Aktionsta

Das Netzwerk hat es sich zum Ziel gesetzt, im Falle von erneuten Auftritten der Rechtsradikalen schneller und stärker reagieren zu können. „Gegendemonstrationen als Reaktion sind ein wichtiges Werkzeug um zu zeigen, dass braune Umtrieb in unserer Heimat keine Chance haben.“ Mit dem Aktionstag geht das Netzwerk einen Schritt weiter, wie Hüwel betont: „Wir wollen zeigen, dass es eine breite Bürgerschicht gibt, die zusammen steht, dass wir uns partei-, institutions- und konfessionsübergreifend für mehr Demokratie und Toleranz einsetzen.“ 

Bilder von der Gegendemo am 14. Januar 2012:

Anti-Nazi-Kundgebung am Stadtplatz

Das Netzwerk nutzt mit seinem Aktionstag einen Sonntag, an dem in der Stadt viel geboten ist. Beim ersten Mühldorfer Schlemmermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag können Besucher an 15 Ständen unter den Arkarden Essen, Wein und Spezialitäten aus verschiedenen Ländern probieren. Außerdem haben viele Mühldorfer Geschäfte von 13 bis 17 Uhr geöffnet, in dieser Zeit finden auch der Aktionstag und der Schlemmermarkt statt.

Auch die Gruppe Zündler spielt live beim Aktionstag und Schlemmermarkt am Stadtplatz.

Für Markus Luczay passen Schlemmermarkt und der Aktionstag des Netzwerkes gegen Rechtsradikale gut zusammen: "Somit zeigt sich Mühldorf rundum weltoffen, gastfreundlich und attraktiv", freut sich der Vorsitzende der Mühldorfer Aktionsgemeinschaft auf einen erholsamen und informativen Sonntag.

hon

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser