30.000 Besucher beim Sommernachtsfest

+

Mühldorf - Gutgelaunte Menschen feierten am Samstag auf dem Mühldorfer Altstadtfest. Bis nach Mitternacht waren laut etwa 30.000 Gäste unterwegs, aßen, tranken, hörten Musik oder tanzten.

In den Abendstunden animierte die Country Band „Greyhound-Doctors“ auf der Bühne vor dem Notariat Erwachsene zum für Mühldorf eher ungewöhnlichen Square Dance. Kinder waren da schon lange aktiv, rund um den Haberkasten und in der Kleinkindversion im Haus der Begegnung fanden sie zahlreiche Spiel- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Gaukler kreuzten durch die Besucherströme, manch einer fieberte mit Ghana (oder den USA?) um den Einzug ins Weltmeisterschafts-Viertelfinale, der Kulturschupp‘n ließ Innfische übers Fest schwimmen und für die Aufführung „Aenus“ Ende Juli werben. Auf der Wies waren die Gäste wie immer am längsten ortsstabil, obwohl die Musik der „The Rockin` Oldies“ bei weitem zu laut war für ein gepflegtes Gespräch.

Mühldorfer Altstadtfest

Ein positives Fazit zog unmittelbar nach Festende die Polizei, die von einem „friedlichen Altstadtfest mit ausgelassener Stimmung“ sprach. „Trotz der hohen Besucherzahl mussten die Sicherheitskräfte nur wenige Male einschreiten.“ Lediglich einen volltrunkenen Jugendlichen behandelte das Rote Kreuz. Das dahinterstehende Konzept spürten vor allem Jugendliche schon beim Betreten des Stadtplatzes. Wer vom Sicherheitsdienst mit einer Flasche Schnaps oder Wein erwischt wurde, durfte gleich wieder gehen. Damit sollte verhindert werden, dass sich vor allem jüngere Besucher sinnlos volllaufen lassen. Auch Sachbeschädigungen gab nach ersten Erkenntnissen kaum.

So endete das 20. Mühldorfer Altstadtfest kurz vor halb ein Uhr nachts, als die „Creedence Choogle Rockers“ nach dem Song „Proud Mary“ als letzte die Verstärker abdrehten und die übrigen Gäste ihre Gläser austranken.

hon

Altstadtfest in Mühldorf a. Inn am 26.06.2010

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser