Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Mosaiksteine" mit guter Ausbildung

+
Volle Konzentration beim Schlauchkuppeln.

Lohkirchen - Mit großem Erfolg legten acht Jugendliche der Lohkirchener Feuerwehr ihre Prüfung für die Bayerische Jugendspange ab.

Zwei von ihnen, Martina Eder und Michael Eder, schafften sogar ein makelloses Ergebnis mit null Fehlerpunkten in Theorie und Praxis.

Sehr gut schnitten auch alle anderen (Josef Reindl, Kathrin Neuberger, Johannes Brummer, Julia Bleibtreu, Corinna Meier und Michael Bondl) ab, alle blieben unter zehn Fehlerpunkten. "Respekt, das habt ihr gut gemacht" lobte dann auch Kreisbrandmeister und Kreisjugendwart Michael Matschi die jungen Feuerwehranwärter bei der Übergabe der Jugendspangen. Er dankte den neuen Jugendwarten Christian Wagner und Manuel Gillhuber, die mit dem Kommandanten Franz Auer die mehrwöchige Ausbildung geleitet hatten.

Matschi verwies außerdem darauf, dass kleine Feuerwehren wie in Lohkirchen "Mosaiksteine im Feuerwehrgeschehen" bilden würden.

Die guten Leistungen der Jugendlichen würdigte auch Kreisbrandmeister Siegfried Mailhammer, der mit Matschi und Kreisbrandmeister Herbert Rutter als Schiedsrichter fungiert hatte.

Anschaulich vermittelte er der Gruppe die Wichtigkeit der geprüften Abläufe und Fertigkeiten, die im Feuerwehreinsatz immer wieder gebraucht würden.

Kommandant Auer freute sich mit den Jugendlichen über deren ausgezeichnete Leistungen und lobte sie für ihren großen Übungsfleiß, bevor er zur obligatorischen Currywurst mit Pommes Frittes einlud.

edi

Kommentare