Mittelschulen gegen Kooperationsschule

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
An der Mühldorfer Mittelschule könnte die Kooperation mit der Realschule durchgeführt werden.

Mühldorf - Die Rektorinnen und Rektoren der acht Mittelschulen sowie das Staatliche Schulamt haben sich gegen eine Kooperation mit der Realschule ausgesprochen.

Dies teilten sie in einem Schreiben den Kreisräten mit.

Die Rektorinnen und Rektoren der Mittelschulen Haag, Buchbach, Gars, Ampfing, Mühldorf, Dieselstraße und Franz-Liszt-Straße in Waldkraiburg, Neumarkt-St. Veit sowie Schulamtsdirektor Paul Schönstetter und Schulrat Hans Wax verweisen in ihrem Schreiben darauf, dass sich im Jahr 2011 die ehemaligen Hauptschulen zu vier gesicherten und innovativen Schulverbünden zusammengeschlossen hätten. Alle Anforderungen, so betonen sie, an eine moderne Mittelschule werden somit erfüllt.

Wörtlich heißt es in dem Schreiben: "In jedem Verbund ist es möglich den mittleren Schulabschluss zu erreichen, der einen Anschluss an vielfältige Ausbildungsberufe und den Übergang an die FOS ermöglicht. Den Kindern stehen damit nachhaltig alle Wege offen."

Die Rektoren verweisen darauf, dass an allen Mittelschulen des Landkreises die Berufsorientierung, Ganztagesangebote, mittlerer Schulabschluss, modulare Förderung und die Kooperation mit externen Partnern angeboten werden.

Die Rektoren stellen am Schluss ihres Schreibens fest: "Daher sehen wir als Schulleiter der acht Mittelschulen keinen Gewinn für unsere Schüler in einer Kooperation mit der Realschule. Es ist für uns nicht nachvollziehbar, wieso innerhalb eines Schulverbunds zwei gleichwertige mittlere Bildungsabschlüsse angeboten werden sollen. Deshalb werden wir einen Antrag auf Kooperation mit der Realschule nicht unterstützen."

sb/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser