Der Milchpreiskrise trotzen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Die Landwirtschaftsverwaltung aber auch die Milchindustrie in Bayern haben ein Beratungsprojekt für aktive, zukunftsorientierte Milchviehhalter, die der Milchpreiskrise aktiv trotzen wollen, ins Leben gerufen.

Dabei sollen vor allem Kostentreiber und Erfolgsgrößen im Milchviehbetrieb im Fokus der Betrachtung stehen. Von den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Töging, Pfarrkirchen und Deggendorf konnte ein gemeinsamer Projektbetreuer eingestellt werden. Die Höhe des Milchpreises kann vom einzelnen Milcherzeuger nur durch Qualitätserzeugung und Inhaltsstoffe beeinflusst werden.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Betriebe an der Milchleistungsprüfung teilnehmen, die LKV-Fütterungsberatung nutzen und sich die Betriebszweigauswertung auf Vollkostenbasis von ihrer Buchstelle ausarbeiten lassen.

Die Mitwirkung der Landwirtschaftsverwaltung im Rahmen des Projektes selbst ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldeschluss ist der 10. November.

Für eine Anmeldung stehen das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Töging unter 0 86 31/6 10 70 oder 0 85 61/3 00 41 80 zur Verfügung. re

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser