Milch zur Gülle geschüttet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Martin Obergaulinger schüttet seine Milch in die Güllegrube.

Mühldorf - "Ich möchte mir später nicht vorwerfen müssen, dass ich untätig war", sagt Martin Obergaulinger. Aus diesem Grund schüttet er täglich rund 1600 Liter Milch in den Abfluss.

 Damit solidarisiert er sich mit den Bauern in zahlreichen anderen europäischen Ländern, die derzeit im Milchstreik stehen.

In der Vorreiterrolle ist momentan Frankreich, aber auch in den Benelux-Ländern, der Schweiz und Österreich wird gestreikt. "In Deutschland fangen wir auch langsam wieder an", sagt er. Bereits am Montag waren mehrere Bauern in den Landkreisen Mühldorf, Altötting und Landshut bereit, ihre Milch wegzuschütten.

Obergaulinger ist sich sicher, dass sich noch viele Milchwirte anschließen werden. Denn der momentane Milchpreis von rund 24 Cent je Kilogramm gehe bei fast allen Betrieben an die Substanz. Dabei steht sein Hof, den er mit seinen Eltern bewirtschaftet und auf dem täglich 80 Kühe Milch geben noch vergleichsweise gut da.

Noch schlechter geht es den wirklich kleinen Bauern und größeren Betrieben, die ihre Arbeitskräfte weiter bezahlen müssen. Aus diesem Grund ist sein Streik vorerst auch unbefristet.

"Die Politik muss endlich aktiv werden", sagt Obergaulinger. Er fordert, wie viele andere Bauern auch, die Rücknahme der Quotenerhöhung um effektive fünf Prozent in den vergangenen beiden Jahren. Zudem müsse die Saldierung der Milchmenge ausgesetzt werden, da diese zu einer besseren Mengenregulierung führen würde.

Kein Ansatz zur Lösung des Problems ist nach seiner Ansicht die Einlagerung der Milch als Milchpulver, da die Lagerung den schlechten Preis über lange Zeit hin zementieren würde. Als große Chance sieht er das Milchboard, in dem die Bauern ihre Milchmengen bündeln und somit am Markt die Preise mitgestalten können.

ago/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser