Am Montagvormittag im Gemeindegebiet Mettenheim

Feuerwehr-Einsatz nach technischem Defekt in Heizungsraum - Zwei Personen verletzt

Rauchentwicklung in Hart am 28. Dezember
+
Ein technischer Defekt an einer Heizung führte zu einer Rauchentwicklung im Gemeindegebiet Mettenheim.

Mettenheim - Ein technischer Defekt an einer Heizung rief die Feuerwehr in Hart am Montagmorgen auf den Plan. Zwei Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Update, 15.41 Uhr - Pressemitteilung der Polizei


Am Morgen des 28. Dezember ging bei der Integrierten Leitstelle in Traunstein die Mitteilung ein, dass der Keller eines Wohnhauses in der Römerstraße in Mettenheim verraucht ist. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Mettenheim, Mühldorf, Altmühldorf und von der Kreisbrandinspektion Mühldorf begaben sich daraufhin zur Einsatzstelle. Im Keller wurde festgestellt, dass ein Defekt der Ölheizung die Rauchentwicklung verursacht hat.

Zwei Bewohner des Hauses wurden vom Rettungsdienst mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus nach Mühldorf verbracht. Die Feuerwehren belüfteten das Wohnhaus und unterbanden eine weitere Rauchentwicklung. Ermittlungen vor Ort durch Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf ergaben, dass ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden kann. Der Gesamtschaden noch nicht beziffert werden.


Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Erstmeldung:

Gegen 8 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Mettenheim, Altmühldorf und Mühldorf sowie der Rettungsdienst samt Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD) zu einem Kellerbrand nach Hart im Gemeindegebiet Mettenheim alarmiert.

Fotos vom Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember

Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß
Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß
Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß
Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß
Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß
Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß
Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß
Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß
Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß
Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß
Feuerwehr-Einsatz in Hart bei Mettenheim am 28. Dezember
Ein technischer Defekt in einem Heizungsraum rief die Feuerwehr am 28. Dezember in Hart bei Mettenheim auf den Plan. © fib/Eß

Im Heizungsraum kam es zu einem technischen Defekt, welcher eine Rauchentwicklung im Gebäude nach sich zog. Die Floriansjünger belüfteten die Räumlichkeiten, zwei Personen mussten vom Rettungsdienst betreut und anschließend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf nahmen den Brand auf, es entstand lediglich sehr geringer Sachschaden.

fib/Eß/aic

Kommentare