Gemeinderat gegen Nutzungsänderung

Möbelzentrale wird keine Asylunterkunft

Mettenheim - In der ehemaligen "Möbelzentrale" hätten Asylbewerber untergebracht werden können - falls der Gemeinderat einer Nutzungsänderung zugestimmt hätte

In Mettenheim hatte es Überlegungen gegeben, aus der ehemaligen Fliegl-Möbelzentrale eine Unterkunft für Asylbewerber zu machen, auch einen möglichen Investor hatte es schon gegeben. Nötig gewesen wäre dafür eine Nutzungsänderung, aus dem Gebäude hätte ein "Gebäude für soziale Zwecke" werden müssen. Mettenheims Bürgermeister Stefan Schalk hatte wegen infrastruktureller Probleme allerdings Bedenken - und sein Gemeinderat sah es genauso. Am Dienstagabend votierten die Räte im nichtöffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung gegen die Nutzungsänderung.

Lesen Sie mehr dazu in der Donnerstagsausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Mettenheim (Bayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser