Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hoher Sachschaden und keine Verletzten

Brand in einer Wohnung in Mettenheim - Ursache weiterhin unbekannt

+
  • Markus Altmann
    VonMarkus Altmann
    schließen
  • Ramona Reiter
    Ramona Reiter
    schließen

Mettenheim - Aufgrund von Rauchentwicklung rückten am Montag gegen 6.10 Uhr die Feuerwehren aus Mettenheim und Umgebung zu einem Wohnhaus aus.

Update, 16. April, 10.15 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Pressemeldung im Wortlaut:

Gegen 5.45 Uhr wurde starke Rauchentwicklung in einer Wohnung in der Römerstraße in Mettenheim/Hart gemeldet. Durch die alarmierten regionalen Feuerwehren konnte der Brand relativ rasch unter Kontrolle gebracht werden. 

Der bei dem Brand entstandene Sachschaden wird auf etwa 60.000 Euro geschätzt. Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt. Zur Klärung der genauen Brandursache übernahmen noch in der Nacht Beamte des Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein die Ermittlungen. 

Die weiteren Untersuchungen zur Klärung der Ursache führt nun das Fachkommissariat der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn. Genauere Details zur Brandursache sind derzeit noch nicht bekannt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 8.50 Uhr, Brandursache noch unklar:

Gegen 6.10 Uhr kam es in einem Gebäude in Mettenheim zu einer Rauchentwicklung.

Nach Informationen von vor Ort wurden die Feuerwehren aus Mettenheim, Altmühldorf, Mühldorf, Zangberg und Ampfing sowie das BRK und die Polizei alarmiert. In einer Wohnung war vermutlich ein Brand ausgebrochen, weil eine starke Rauchentwicklung entstand.

Zum derzeitigen Zeitpunkt steht die Brandursache sowie die Schadenshöhe noch nicht fest, die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt.

Rauchentwicklung am Montagmorgen

 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß

Die Erstmeldung:

Am Montagmorgen, den 15. April, kam es in Mettenheim zu einem Feuerwehreinsatz. In einem Wohnhaus ist es zu einem Kleinbrand gekommen. Die Ursache ist bislang noch unklar. Nach aktuellen Informationen sei keine Person verletzt worden.  

Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr, unter anderem aus Mühldorf, sind vor Ort

*Weitere Informationen folgen*

Kommentare