Aus dem Gemeinderat Mettenheim

Der Kindergarten ist fast fertig

  • schließen

Mettenheim - Der Kindergartenanbau ist fast abgeschlossen. Jetzt stehen die Arbeiten im Außenbereich an. Im Gemeinderat einigten sich die Gremiums-Mitglieder noch auf einen anderen interessanten Vorschlag:

Der Innenraum des Kindergartenanbaus in Mettenheim ist schon fast fertig, fehlt nur noch der Außenbereich. Hier müssten noch die Parkplätze angelegt werden, berichtet der Mühldorfer Anzeiger. Daher wird demnächst der Fußweg aufgerissen und der entsprechende Teilbereich der Isenstraße gesperrt, erklärten die Gemeinderatsmitglieder auf der vergangenen Sitzung des Gremiums. Bei dem nächsten Ortstermin am 12. Juni wollen sich die Gemeinderäte selbst ein Bild vom Baufortschritt verschaffen und sich von dem Architekten und den Handwerkern über die Arbeiten informieren lassen. 

Mehr Handhabe für die Mitarbeiter

In der Vorbereitung des Haushaltes für das kommende Jahr hätten sich die Gemeinderatsmitglieder dafür ausgesprochen, ein Budget für die Mitarbeiter des Bauhofes, der Kinderwelt St. Michae l, der Feuerwehr und der Mittagsbetreuung für die Grundschüler zu initiieren, schreibt der Mühldorfer Anzeiger. 

Bei aller Zustimmung zu diesem Vorschlag, waren sich die Gemeinderäte auch einig, dass in dieses Budget Kontrollmöglichkeiten integriert werden müssen. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie unter ovb-heimatzeitungen.de oder in der gedruckten Ausgabe des Mühldorfer Anzeigers. 

kil

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Mettenheim (Bayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser