Blindes Vertrauen will geübt sein

+

Mühldorf - Retten will gelernt sein: Die BRK-Rettungshundestaffel trainiert ständig. So werden die Teams an die schwierige Arbeit herangeführt.  

Die Einsatzteams der BRK-Rettungshundestaffel bestehen aus dem Hund, dem Hundeführer und mindestens einem Helfer zur Absicherung. Damit diese Teams effektiv arbeiten können, ist blindes Vertrauen absolut notwendig und das will geübt sein. Deshalb trifft sich die Rettungshundestaffel mindestens zwei Mal die Woche und übt dabei jeweils 5 - 6 Stunden. So auch diesen Samstag. Es waren trotz Schneeregen 9 Teams, mit Ausbildungsleiterin Katja Pilot, im Trainingseinsatz. Geprüfte, einsatzfähige Teams suchten in einem 300-m-x 100m großem Areal erfolgreich nach jeweils 3 „Vermissten“.

Weitere Teams werden gerade an die schwierige Arbeit herangeführt. So werden in der zwei- bis dreijährigen Ausbildung nach DIN 13050 je nach Ausbildungsstand einfachere Suchaufgaben bewältigt. Die Anfänger sehen den Helfer weglaufen und werden dadurch motiviert, sich vom Hundeführer zu lösen und den Menschen zu suchen. Außerdem lernt der Hund bei sogenannten Witterungsübungen seine Nase richtig zu gebrauchen und die Versteckten nicht nur über die Augen zu suchen. Später wird dann die jeweilige Anzeige, mit der der Hund seinen Fund meldet, mit in die Übungen eingebaut. Bei den ganz neuen wird in Spielkreisen die Freude am Arbeiten mit fremden Menschen trainiert. „Wer seinen Hund liebt, die Natur so nimmt, wie sie ist, gern als Gruppe arbeitet und Menschen in Not helfen will ist bei uns genau richtig“, so die Fachdienstführerin Heidi Janka.

Weiter erklärt sie, dass die Mitgliedschaft beim BRK kostenlos sei und einige BRK Kreisverband Mühldorf · Ahamer Str. 18 · 84453 Mühldorf · Telefon  (08631... und Fax (08631) 36 55-49 Betriebe im Landkreis durch Spenden die Hundestaffel finanziell unterstützen. Frau Janka und Frau Pilot bedanken sich ganz herzlich bei allen Hundeführern und Helfern für ihr Engagement im Training und ihren unentgeltlichen Einsatz am Menschen.

Pressemitteilung BRK

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser