"Maus" ermöglicht Einblick in Kanalkontrolle

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kleine Gäste, große Autos - von oben blickten die Gäste auf das Oberreiter-Betriebsgelände. rob

Töging - Wie genau geht Kanalkontrolle? Antworten auf diese Frage gab es beim sogenannten "Türöffner-Tag" der "Sendung mit der Maus", an dem sich auch eine Kanalreinigungsfirma beteiligte.

Der Türöffner-Tag war ein bundesweiter Tag der offenen Tür, an dem Freunde der "Sendung mit der Maus" einen Blick hinter sonst verschlossene Türen werfen konnten.

In die Röhre geschaut - Kinder inspizierten Kanalrohre.

Im Jahr des 40. Maus-Geburtstages beteiligten sich bundesweit Unternehmen und Einrichtungen an der Aktion - darunter auch die Firma Oberreiter als eine von 24 Türöffner-Stationen in Bayern und als einziges Unternehemen in der Region.

150 Anmeldungen zählte Geschäftsführer Stefan Oberreiter. Die Maus-Freunde kamen mit der ganzen Familie, das Oberreiter-Team gab bereitwillig Auskunft über Dinge wie Dichtheitsüberprüfung und Kanalreinigung. "Wir sind beim Mausschauen draufgekommen", erinnerte sich Geschäftsführer und Vater Stefan Oberreiter über das Zustandekommen der Idee. Die Maus-Freunde konnten so beobachten, wie Abwasserkanäle gereinigt, mit Spezialkameras untersucht und mithilfe von Robotertechnik von innen repariert werden.

Die kurzen Pausen zwischen den Info-Veranstaltungen überbrückten die Kinder in der Hüpfburg oder bei einer Modellflieger-Ausstellung.

rob/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser