Mass kostet 6,20 Euro

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stoßen auf ein ruhiges Volksfest an: Festwirtehepaar Irmgard und Hubert Baumann (von links), Karl Minks, Gebietsleiter Löwenbräu, sowie Bürgermeister Ottmar Wimmer.

Ampfing - Der Preis für die Mass Bier auf dem Ampfinger Volksfest ist in diesem Jahr etwas teurer. 6,20 Euro kostet der Liter, 30 Cent mehr als im vergangenen Jahr.

Gleich geblieben ist stattdessen der Preis für das Weißbier. Wie schon im Jahr zuvor kostet die Mass ebenfalls 6,20 Euro. Ob das Bier schmeckt, davon überzeugten sich die Verantwortlichen bei der Bierprobe am Dienstagabend im "Ampfinger Hof".

Seit nunmehr 20 Jahren gibt es auf dem Ampfinger Volksfest nun schon Löwenbräu-Bier. Für Bürgermeister Ottmar Wimmer Beweis genug dafür, dass die Qualität des Bieres stimme (5,8 Prozent Alkohol, zwölf Prozent Stammwürze). Und das freute auch Karl Minks, Gebietsleiter von Löwenbräu, der sich ebenfalls einen ruhigen und gemütlichen Verlauf des Volksfestes wünschte. Zum dritten Mal übernimmt heuer Hubert Baumann mit seiner Frau Irmgard die Rolle des Festwirts.

Nächsten Mittwoch, 30. Juni, startet um 17.30 Uhr das Volksfest mit einem Standkonzert und anschließendem Wiesnauszug. Zugleich ist Tag der guten Nachbarschaft. Tags darauf beim Gesellschaftstag bieten die Schausteller die Aktion "Zahl 1x - Fahr 2x" an. Tag der Senioren, Vereine und Jugend ist am Samstag, 3. Juli, Familientag mit günstigem Mittagstisch ist am Sonntag, 4. Juli. Am letzten Tag ist ab 14 Uhr der sechste Kindervolksfestauszug mit Kinderclown. An allen Fahrgeschäften gelten halbe Preise. Abschluss ist ein großes Feuerwerk. Für die musikalische Unterhaltung während der Festtage bis zum Montag, 5. Juli, sorgen '"Blow Up", die "Pleiskirchner Musikanten", die "Ampfinger Blasmusik", "die Rottaler", die "Ramsauer Musi" und die "Kronberger Wirtshausmusi".

hi/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser