Töginger Volksfest: Die Mass wird teurer

+
Stoßen auf das Gelingen des Volksfestes an: Bürgermeister Horst Krebes (von links), Volksfestmadl Jasmina Simsek, Festwirt Oliver Zeiler, Verkaufsdirektor Hauke Winterer und Gebietsverkaufsleiter Klaus Bergmann.

Töging - Die Mass Bier wird heuer auf dem Töginger Volksfest ein wenig teurer sein. Mit 6,70 Euro kostet sie dann zehn Cent mehr als im Vorjahr. Bei der Qualität bleibt aber alles beim Alten.

Von der Qualität des Bieres (13,5 Prozent Stammwürze, 5,9 Prozent Alkohol) überzeugte sich am Mittwochabend der Stadtrat im Landgasthof "Zur Linde". Schließlich ist für Hauke Winterer, Verkaufsdirektor der Brauerei Graf-Toerring, einzig die Qualität entscheidend. Bürgermeister Horst Krebes zapfte das erste Fass an.

Die Wahl des Volksfestmadls läuft dieses Jahr etwas anders ab. Haben die Vereine in den Jahren zuvor ihre Kandidatinnen im Vorfeld benannt, läuft es heuer viel spontaner ab. "Direkt aus dem Publikum heraus sollen die Mädchen an der Wahl teilnehmen", sagte Festwirt Oliver Zeiler.

Auf das Höhenfeuerwerk als Abschluss müssen die Besucher nicht verzichten obwohl die Stadt dies in den Haushaltsbesprechungen abgelehnt hat. Festwirt Zeiler übernimmt die Kosten.

Beginn des Volksfestes ist am Donnerstag, 5. August, mit dem Standkonzert am Rathausplatz und anschließendem Volksfestauszug. Am Sonntag, 8. August, gibt es einen musikalischen Live-Frühschoppen, abends ist Nacht der Tracht. Am Montag ist der Seniorennachmittag der Stadt und ab 20 Uhr die Wahl des Volksfestmadls. Zum Abschluss des Volksfestes gibt es am Dienstag ermäßigte Fahrpreise beim Kindernachmittag und das Höhenfeuerwerk. hi

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser