Der Martinszug in Mettenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
 „Leuchte, leuchte, leuchte mir Laterne, bring mir in der Dunkelheit das Licht …“, sangen die zum Martinszug versammelten Kinder.

Mettenheim - Die zum Martinszug versammelten Kinder des Kindergarten sangen auf dem Schulhof mit ihren gebastelten Laternen.

Ab auf das Pony Lucky.

 „Leuchte, leuchte, leuchte mir Laterne, bring mir in der Dunkelheit das Licht …“, sangen die zum Martinszug versammelten Kinder des Kindergartens „ Kinderwelt St. Michael“ mit ihren selbst gebastelten Laternen sowie deren Eltern auf dem Schulhof der Grundschule am Vorabend des St. Martinstages. Diakon Manfred Scharnagl segnete die Lichter und die Teilnehmer des Umzuges, die sich nach seinen Worten den heiligen Martin als Helfer in der Not zum Vorbild nehmen sollten. Julia Brandenburger in der Rolle des Martin ritt, mit einem roten Mantel bekleidet, auf ihrem Pony Lucky an der Spitze der Prozession, die vom Pausenhof aus vorbei an der Pfarrkirche „St. Michael“ zum Kulturhof führte. Dort versammelten sich alle im Kreis am Martinsfeuer und - begleitet von Helmut Rasch am Akkordeon - erklangen erneut Lieder rund um die Laterne. Währenddessen drehten die Reiterin und ihr Pferd mehrere Runden inmitten der Teilnehmer des Martinsumzuges.

Mit rotem Matel bekleidet spielte Julia Brandenburger die Rolle des Martin.

Einige Kindergartenkinder trugen auch noch passende Gedichte vor ehe die von den Eltern gebackenen Martinsgänse herumgereicht wurden. Inzwischen dampfte der von der Elternschaft gespendete heiße Glühwein und Punsch im Hintergrund, der bei dem nasskalten Wetter guten Absatz fand. Der Erlös dessen und der verkauften Martinsgänse und Wurstbrötchen kam dem Kindergarten zugute.

Kindergartenleiterin Daniela Köller dankte abschließend den Eltern, die für das leibliche Wohl gesorgt hatten, und dem Elternbeirat für die Organisation und Gestaltung der stimmungsvollen Martinsfeier.

Pressemitteilung KCh

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser