Isen-Wehr wird abgerissen

+

Marketsmühle - Das Stauwehr an der Marketsmühle soll noch im Herbst abgerissen werden. Eine Steinmauer soll die Funktion des marroden Wehrs übernehmen.

Das Isen-Wehr wird schon bald abgerissen. Das Wehr wurde nun durch eine Staumauer erstetzt, wodurch der Wasserpegel wieder deutlich angehoben werden konnte. Durch ein Leck im Wehr sank der Wasserpegel rapide ab - sogar die Fundamente angrenzender Häuser waren in Gefahr.

Isen-Wehr wird repariert

Lesen Sie auch: Undichtes Wehr

Wehr-Leck nahezu behoben

Wird Isen-Wehr-Leck zur Gefahr?

Situation am Isen-Wehr bleibt kritisch

Die Steinmauer liegt rund 25 Meter vor der eigentlichen baufälligen Stauwehranlage und wurde im Flussbett errichtet, an welcher das Wasser angestaut wird. Durch diesen neu geschaffenen Bachlauf kann sich nun das Wasser seinen Weg durch zwei der ursprünglichen drei Stauwehrtore suchen. "So konnten wir eine weitere Gefährunge der angrenzenden Grundstücke und Häuser erstmal vermeiden", so der Leiter des Wasserwirtschaftsamts Rosenehim Paul Geisenhofer.

In weiteren Schritten soll die Steinrampe nun ausgebaut und die Stabilität weiter erhöht werden.

red is24

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser