Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der "Elmar" geht nach Buchbach

+
Die Bauer-Verantwortlichen bei der Preisverleihung.

Frankfurt/Buchbach - Das Elektrounternehmen Bauer aus Buchbach ist in Frankfurt mit dem Markenpreis der Elektrobranche "Elmar" ausgezeichnet worden.

Lesen Sie hier den Bericht aus dem Mühldorfer Anzeiger:

Der Elmar geht nach Buchbach

Frankfurt/Buchbach - Das Elektrounternehmen Bauer aus Buchbach ist in Frankfurt mit dem Markenpreis der Elektrobranche "Elmar" ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung stand im Mittelpunkt des Markenforums der Elektrobranche, das im jährlichen Turnus von der Initiative "Elektromarken. Starke Partner" veranstaltet wird. Ausgezeichnet wurden Handwerksbetriebe, die sich durch besonders markenbewusstes Handeln profiliert haben. Schirmherr der Auszeichnung war Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle.

Bewertung und Auswahl der Preisträger erfolgten in einem mehrstufigen Vergabeverfahren. Alle Bewerbungen durchliefen zunächst ein computergestütztes Statistikprogramm. Die bei diesem Schritt herausgefilterten Kandidaten wurden in einer zweiten Auswahlstufe von einem Bewertungsteam vor Ort besucht und interviewt. Dieser Bewertungsschritt ergab schließlich einen Kreis von zwölf nominierten Betrieben, die der "Elmar"-Jury, bestehend aus Fachleuten der Elektrobranche und Markenexperten, vorgestellt wurden. Die fünf ehrenamtlich tätigen Juroren wählten dann die endgültigen Preisträger in drei nach Unternehmensgröße gegliederten Kategorien sowie in der Sonderkategorie "Elmar Newcomer".

Jeder Gewinner erhielt die "Elmar"-Trophäe, eine speziell für diesen Branchenpreis gestaltete Skulptur, sowie ein umfangreiches "Elmar"-Preisträger-Paket, das unter anderem individuell abgestimmte Maßnahmen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Werbung umfasst, die für den Preisträger umgesetzt werden. Die Bauer Elektrounternehmen GmbH & Co. KG, gegründet 1911, gehört zur Elektroinnung Traunstein und beschäftigt in acht Niederlassungen über 500 Mitarbeiter. Geführt wird der Betrieb von der Familie Bauer und externen Geschäftsführern. Der Kundenstamm des deutschlandweit tätigen Unternehmens setzt sich überwiegend aus Industrie- und Gewerbekunden sowie öffentlichen Institutionen zusammen. Das Leistungsspektrum des Handwerkbetriebs umfasst dabei insbesondere die Bereiche Elektrotechnik, Gebäudeautomation, Sicherheitstechnik, Netzwerktechnik, Energietechnik und Stromversorgung.

In ihrer Begründung für die Preisverleihung lobte die Jury unter anderem den konsequent umgesetzten und einheitlichen Unternehmensauftritt sowie das professionelle Markenverständnis des Buchbacher Unternehmens.

re/Mühldorfer Anzeiger

Kommentare