Seit 30. Juni aus Maitenbeth verschwunden

Wochenlang vermisst: 29-Jährigen in Österreich aufgefunden

+
  • schließen

Maitenbeth - Seit dem 30. Juni war aus dem Gemeindebereich Maitenbeth der 29-jährige Igor T. abgängig. Am Dienstag konnte er in Österreich aufgegriffen werden.

UPDATE, 8. August: Vermisster aufgetaucht

Seit dem 30. Juni war ein 29-Jähriger aus dem Gemeindegebiet Maitenbeth vermisst. Am Dienstag konnte er in Bregenz (Österreich) wohlbehalten aufgegriffen werden. Er wurde seiner Mutter übergeben, so die Polizeistation Haag in einer Pressemitteilung.

UPDATE, 26. Juli: Vermisster wurde oftmals gesichtet - zuletzt bei Siegsdorf

Wie ein Sprecher der Polizeiinspektion auf Anfrage von innsalzach24.de angab, wird Igor T. weiterhin vermisst. Allerdings wurde er bereits mehrere Male gesichtet, war aber bei Anrücken einer Streife nicht aufzufinden. Mittlerweile wird er in fast allen öffentlichen Medien gesucht. Der Vermisste ist zu Fuß unterwegs. Gesichtet wurde er zunächst in Erlstätt (Gemeindebereich Grabenstätt), dann in Bergen und zuletzt in Siegsdorf. Er scheint sich also in diesem Bereich aufzuhalten

Igor meidet Plätze, an denen sich viele Personen aufhalten und zieht sich eher in Waldgebiete oder Hütten zurück. Es wird vermutet, dass er in Garagen, Hütten oder Bahnhöfen übernachtet.

Sollten Sie ihn sehen, bitte verständigen Sie zeitnah die Polizeistation in Haag unter der Telefonnummer 08072/9182-0. Auch die Mutter des Vermissten bittet um eine Meldung, falls Sie Igor sehen. Frau Kessler ist unter der Nummer 0170/91 45 557 zu erreichen

Vorbericht

Er steht wegen einer autistischen Persönlichkeitsstörung unter Betreuung, benötigt mittlerweile auch Medikamente und wurde zuletzt an der Bergener Straße in Erlstätt (Gemeindebereich Grabenstätt) marschieren gesehen.

Er liebt besonders ruhige, beschauliche Plätze in der Natur. Der Vermisste ist 170 cm groß, extrem schlank, hat hellbraune, etwas länger Haare, hat mittlerweile eventuell einen Mehrtagesbart, spricht hochdeutsch und hat einen auffällig runden Rücken bzw. einen auffällig nach vorne geneigten, gebückten Gang. 

Über seine aktuelle Bekleidung liegen derzeit keine näheren Erkenntisse vor. Er kann sehr gut jonglieren und ist diesbezüglich auch leicht in ein Gespräch zu verwickeln

Bei Antreffen oder Sichtung der Person wird um Verständigung der nächstgelegenen Polizeidienststelle oder der Polizeistation Haag in Oberbayern (Telefon 08072/9182-0) ersucht.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser