Wo klappt das mobile Highspeed-Surfen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Superschnell kann man mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE im Internet surfen. Der Ausbau des Netzes geht voran. Wo es am besten geht und wo noch nachgerüstet wird:

Der neue LTE-Mobilfunkstandard soll die Handy-Netz-Revolution sein. Etwa zehnmal schneller als mit UMTS kann man mobil im Internet unterwegs sein. Doch nicht überall ist das neue Highspeed-Netz schon verfügbar. Wir haben bei den drei großen Anbietern nachgefragt, wie die Situation in den Landkreisen Mühldorf und Altötting aussieht.

LTE-Netz-Ausbau bei Vodafone:

"In den beiden Landkreisen Altötting und Mühldorf gibt es eine unterschiedliche LTE-Situation", sagt eine Sprecherin von Vodafone. "Im Landkreis Mühldorf sind bereits 85 Prozent aller Haushalte mit dem schnellen Netz versorgt. Elf Standorte sind schon in Betrieb, bis März 2013 werden neun weitere Standorte ausgebaut." Dann soll laut der Sprecherin beinahe der komplette Landkreis versorgt sein. In den Städten Mühldorf und Waldkraiburg ist bereits jetzt ein schnelles Surfen im LTE-Netz möglich.

Etwas anders sieht es im Landkreis Altötting aus. Hier sind momentan 30 Prozent der Haushalte mit LTE versorgt. Zu den drei bestehenden Standorten kommen bis März 2013 noch sechs weitere. "An manchen Stellen gibt es im Landkreis Altötting schon eine gute Versorgung", erklärt die Sprecherin. "Allerdings ist es in diesem Landkreis wegen der Nähe zu Österreich teilweise kompliziert, Genehmigungen für den Ausbau zu bekommen." Es soll aber weiter nachgerüstet werden.

Die Netzkarte von Vodafone zeigt genau, wo man LTE-Empfang hat. 

LTE-Abdeckung bei der Telekom:

In den kommenden Monaten soll auch das LTE-Netz der Telekom weiter ausgebaut werden. "Für die derzeitige LTE-Versorgung in Winhöring, Lohkirchen, Maitenbeth/Haager Forst, Reichertsheim und Schwindegg sind bereits fünf LTE-Standorte in Betrieb", so Udo Habers, Pressesprecher der Telekom. "Es sollen weitere acht Standorte bis einschließlich 2013 in Betrieb genommen werden, u. a. in Mühldorf und in Taufkirchen. "

Ob die Telekom das LTE-Netz in Ihrer Nähe ausbaut, sehen Sie hier auf der Versorgungskarte.

Die LTE-Situation bei o2:

"Der Landkreis Altötting gehört momentan nicht zu den Gebieten, die mit o2 LTE versorgt werden. Doch der Landkreis Mühldorf wird in seinem westlichen Bereich versorgt", erklärt Markus-Oliver Goebel von o2.

In Haag, Kirchdorf/Berg bei Haag und Rechtmehring sollen bis zum Jahresende die LTE-Basisstationen auf Sendung gehen. Die Gemeindegebiete Gars am Inn, Ramsau, Reichertsheim, Obertaufkirchen und Rattenkirchen sind für 2013 eingeplant.

Das Gemeindegebiet von Maitenbeth wird schon seit 2011 versorgt, denn dort begann der LTE-Aufbau von o2.

Auf der Homepage von o2 können Sie prüfen, ob LTE bei Ihnen zur Verfügung steht.

red is24

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser