Auf Wiedersehen, schee war's!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Die 5. Jahreszeit ist vorbei: Traditionell endete das 145. Mühldorfer Volksfest mit dem Tag der Familien und dem Feuerwerk. **www.muehldorfer-volksfest.de**

Noch am Nachmittag konnte man bei strahlendem Sonnenschein viele Familien mit Kindern die Sonnenstrahlen und die letzten Volksfeststunden genießen sehen. Manche schleckten in einer ruhigen Ecke ein Eis, einige nutzen die Gunst der Stunde, um in Ruhe Pony reiten zu gehen. Wieder andere aßen ein letztes Mal ihr liebstes Wiesn-Schmankerl.

Feuerwerk:

Feuerwerk 2010

Von Melacholie war da noch keine Spur in den Gesichtern der Mühldorfer. Das blieb bis zum Abend so. Noch bis 21 Uhr war die Stimmung ausgelassen, es wurde gelacht und geratscht. Dann, um kurz vor 21 Uhr, der große Aufbruch nach draußen.

Auf den Gängen zwischen den Fahrgeschäften und Zelten, am Hang hinter dem Wein- und dem Weißbierzelt, scharten sich die Menschen, um das Feuerwerk zu beobachten. Dann gingen in den Zelten und Fahrgeschäften für fünf Minuten die Lichter aus.

Zu "Music was my first love" von John Miles erstrahlte der Nachhimmel über dem Volksfestplatz in Gold, Rot, Blau und Grün. Im Publikum herrschte andächtige Stille. Als sich der Rauch auf die Zelte und Fahrgeschäfte legte, machten sich einige auf den Heimweg, andere kehrten in die Zelte zurück.

Familientag:

Familien am letzten Volksfesttag

Auf vielen Gesichtern lag ein Hauch von Melancholie. Obwohl die Kapellen und Bands sich alle Mühe gaben, in den letzten Volksfeststunden allen noch mal richtig einzuheizen. Es ist ja auch wirklich schade, dass zehn so schöne Tage nun vorbei sind.

Katharina Ober

Rubriklistenbild: © ko

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser