"Leben spenden macht Schule"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Im Beruflichen Schulzentrum in Mühldorf wird am 21. und 22. Oktober Blut für einen guten Zweck abgenommen. Foto sb

Mühldorf (ma) - Jeden kann es treffen - jederzeit. Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie, darunter viele Kinder und Jugendliche. Eine Stammzellentransplantation ist für viele die einzige Heilungschance. Im Rahmen des Projektes "Leben spenden macht Schule" der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei GmbH organisiert das BSZ - Berufliches Schulzentrum Mühldorf - eine Typisierungsaktion, bei der sich die Schülerinnen und Schüler registrieren lassen können.

Um in den weltweiten Dateien als potenzielle Lebensretter zur Verfügung zu stehen, möchten sich Schüler und Lehrkräfte des Beruflichen Schulzentrums Mühldorf bei der am 21./22. Oktober geplanten Typisierungsaktion die nötigen fünfmal Blut abnehmen lassen.

"Blut spenden im Rahmen einer Typisierungsaktion ist kaum schmerzhaft", betonten Carina Ortel und Ralf Peters von der DKMS. Weder dem Knochen- und sowieso niemals dem Rückenmark werde etwas entnommen. Die geringe Menge von fünf Millilitern Blut komme aus der Armvene.

Obgleich bei der weltgrößten Spenderdatei mehr als 1,9 Millionen Spender zur Verfügung stehen, finde jeder fünfte Patient noch immer keinen passenden Spender. Für eine Stammzellen-Übertragung müssten mindestens sechs Gewebe-Merkmale übereinstimmen. Weil mehr als 3000 verschiedene Merkmale bekannt sind, die in Abermillionen Kombinationen auftreten können, heiße die Devise: Jede einzelne Blutprobe zählt.

An der Typisierungsaktion am BSZ in Mühldorf können sich nicht nur die Schüler beteiligen. Wer interesse hat, kann am 21. und 22. Oktober an der Aktion teilnehmen,

Bekanntlich kostet die DKMS jede Typisierung 50 Euro. Zur Finanzierung der Laboruntersuchungen ist die DKMS auf Spenden angewiesen. Deshalb laufen jetzt gleichzeitig wieder die Spendenaufrufe an: "Unterstützen Sie die hilfsbereite Jugend mit Ihrer Finanzspritze!" bittet die Initiatorin Bernadette Gruben vom BSZ Mühldorf.

Am kommenden Mittwoch wird Staatssekretär Dr. Marcel Huber am BSZ Mühldorf die Aktion eröffnen und sich vor Ort von der Wichtigkeit dieser Aktion überzeugen. Das bayerische Kultusministerium hat die Schirmherrschaft für dieses Projekt an Gymnasien und Berufsschulen übernommen. "Im Rahmen dieses Projekts werden Schüler der Gymnasien und Berufsschulen in Bayern zum Engagement für leukämiekranke Menschen weltweit angeregt. "Jeder neu aufgenommene Spender ist eine Chance für alle Betroffenen", sagte der Staatssekretär.

"Sie helfen damit der Jugend vor Ort und gleichzeitig den verzweifelt wartenden Patienten aus Deutschland und weltweit!" Der Schulleiter des BSZ, Ludwig Ecker, schließt sich dieser Bitte an und bedankt sich bereits jetzt für jede Spende von Lesern, Betrieben und Vereinigungen für die Typisierungen der Schülerinnen und Schüler des BSZ.

Empfänger: DKMS Kontonummer: 90 42 462 79. Stadtsparkasse München, BLZ 70150000, Verwendungszweck: BEY 004.

sb

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser