MdL Knoblauch warnt vor fatalen Folgen

Afrikanische Schweinepest bald auch in Bayern?

Landkreis - In der Tschechischen Republik sind mittlerweile erste Fälle der Krankheit bekannt. Im Gegensatz zur klassischen Schweinepest gibt es keinen Impfstoff, weswegen MdL Knoblauch (SPD) vor einem möglichen Ausbruch der Krankheit in Bayern warnt.

Der Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest bei Wildscheinen in Tschechien ist in Jagd- und Landwirtschaftskreisen ein großes Thema.

In seiner langjährigen Verbundenheit mit der Jägerschaft hat sich der SPD-Heimatabgeordnete Günther Knoblauch, der in seiner Zeit am Landratsamt Altötting bei der Jagdbehörde tätig war, an die Jäger in der Region gewandt.

Nach Ausbrüchen der Afrikanischen Schweinepest im Baltikum und Ostpolen wurde nun ein erster Fall in der Tschechischen Republik festgestellt. "Da es für diese Erkrankung im Gegensatz zur klassischen Schweinepest bisher keinen Impfstoff gibt, hätte das Auftreten der ASP in Bayern oder Deutschland fatale Folgen insbesondere für die landwirtschaftliche Schweinehaltung und die Jagd, wie Handelsbeschränkungen für lebende Schweine sowie deren Fleisch und verarbeitete Produkte", teilt Knoblauch mit. Hinzu kommen weitere Maßnahmen im Zuge der Tierseuchenbekämpfung. 

Vor allem Wildschweine erhöhen das Übertragungsrisiko

Seitens des Landwirtschaftsministeriums erfolgt derzeit eine Sensibilisierung der Schweinehalter. Daneben sind laut Ministerium auch jagdliche Initiativen notwendig, um die genannten schädlichen Auswirkungen zu verhindern, insbesondere die Schwarzwildbestände in der Fläche wirksam abzusenken. 

So beeinflusst die Wildschweindichte das Risiko für einen Ausbruch maßgeblich. Dies ist in allen Bereichen Bayerns notwendig, da sich ASP laut Experten sprunghaft ausbreitet.

Das heißt, das Risiko ist nicht regional auf die ostbayerischen Landkreise einzugrenzen. Eine effiziente Reduzierung der Schwarzwildbestände in ganz Bayern ist entscheidend für die Seuchenprävention.

Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Günther Knoblauch

Rubriklistenbild: © picture alliance/Andreas Arnol

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser