Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jede helfende Hand zählt

„Rama Dama“ Aufräumaktion am 18. September im westlichen Landkreis Mühldorf am Inn

In der Herbstzeit, wenn sich die Blätter der Bäume bunt färben, zieht es viele Leute nach draußen in die freie Natur. Doch leider finden sich dort auch immer wieder unschöne Dinge, wie beispielsweise leere Getränkedosen, Fastfood-Verpackungen, Flaschen, Altreifen, Abfallsäcke bis hin zu Sperrmüll, Elektrogeräten und Bauschutt, die achtlos im Wald oder an Straßengräben liegen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Mühldorf - Um dem entgegenzuwirken, veranstaltet der Markt Haag i. OB. und die Gemeinde Kirchdorf die Müllsammelaktion „Rama Dama“. Diese findet am Samstag, den 18. September in Zusammenhang mit der weltweiten Initiative „World Cleanup Day“ statt. Unterstützt wird die Aktion von den freiwilligen Feuerwehren und Vereinen. Die Gemeinden freuen sich über möglichst viele freiwillige Helferinnen und Helfer, um die schöne Landschaft vom Abfall zu befreien. Jede helfende Hand zählt.

Der Landkreis Mühldorf unterstützt diese Aktionen durch die kostenlose Beseitigung und Verwertung der eingesammelten Abfälle. Für Fragen dazu, steht das Team der Abfallwirtschaft telefonisch unter der Telefonnummer 08631/699-744 oder per E-Mail unter abfallwirtschaft@lra-mue.de zur Verfügung.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Kommentare