Unfall im Landkreis Mühldorf

Mann übersieht beim Zurücksetzen Familienangehörige (74) - schwer verletzt

Landkreis Mühldorf - Am Freitag, 20. April, ereignete sich gegen 7 Uhr im Landkreis Mühldorf ein schwerwiegender Verkehrsunfall.

Ein 47-jähriger Fahrzeugführer wollte auf seiner Grundstückseinfahrt wenige Meter rückwärts fahren, um an einer Garage seinen Kleintransporter der Marke Fiat zu beladen. Dabei übersah er eine 74-jährige Familienangehörige, die zu diesem Zeitpunkt hinter dem Transporter stand. Sie wurde durch den Aufprall umgeworfen und auf dem Asphalt etwa einen Meter nach hinten geschoben

Nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort wurde die 74-jährige mit schwerwiegenden Verletzungen im Kopfbereich in ein Klinikum eingeliefert; glücklicherweise befindet sie sich mittlerweile außer Lebensgefahr. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde zur genauen Klärung des Unfallhergangs ein Gutachter mit der Vermessung der Unfallstelle beauftragt. 

Die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn ermittelt gegen den Unfallverursacher nun wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser