Mit über zwei Promille im Blut am Steuer

Polizisten beleidigt und bedroht: Mann aus Landkreis Mühldorf rastet bei Kontrolle komplett aus

Markt Schwaben - Komplett ausgerastet ist ein schwer alkoholisierter Mann aus dem Landkreis Mühldorf bei einer Verkehrskontrolle in Markt Schwaben. Er bedrohte und beleidigte zunächst Polizisten - dann widersetzte er sich einer angeordneten Blutentnahme.

Pressemitteilung im Wortlaut:


Am 15. Januar, gegen 22.30 Uhr, wurde ein 59-jähriger Mann aus dem Landkreis Mühldorf in Markt Schwaben einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte bei dem Fahrer deutlicher Alkoholgeruch und alkoholtypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Bereits während der Kontrolle wurden die Beamten mehrfach beleidigt und bedroht.

Der Fahrzeugführer wurde zur PI Poing verbracht. Ein hier durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille. Der angeordneten Blutentnahme widersetzte sich der Mühldorfer, weshalb diese mit Zwang durchgeführt werden musste.


Der Mann muss nun mit Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung rechnen.

Da er eine ausländische Fahrerlaubnis vorzeigte, welche ihn möglicherweise nicht berechtigt, in der BRD ein Fahrzeug zu führen, steht noch eine weitere Straftat im Raum, welche noch geprüft wird.

Zudem verstieß der Fahrzeuglenker gegen die derzeit geltende nächtliche Ausgangssperre, weshalb eine Ordnungswidrigkeitenanzeige dem LRA Ebersberg übersandt wurde. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Poing

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Kommentare