Pressebericht der Sparkasse Altötting-Mühldorf

Sparkasse unterstützt Projekt „Lenzwenger Musikanten“ mit 5.000 Euro

(v. l.): Dr. Reinhard Baumgartner (Kreisheimatpflege Mühldorf a. Inn) und Josef Wilhelm (Mitglied im Stiftungsrat der Kultur- und Sportstiftung der Sparkasse)

Mühldorf - Mit etwa 150 Jahren sind die „Lenzwenger Musikanten“ vielleicht eine der ältesten nachweisbaren familiären Blasmusiken in (Ober-) Bayern.

Die Kreisheimatpflege für Volksmusik und Brauchtum im Landkreis Mühldorf a. Inn plant eine Erforschung der Familiengeschichte dieser Musikanten. Außerdem möchten sie den Gesamtbestand an Musikstücken sichten, ordnen und bewerten. Geeignetes Notenmaterial für Blasmusik-Kleinbesetzungen mit modernen Instrumenten und für Saiteninstrumente soll bearbeitet werden. Die Kreisheimatpfleger engagieren sich für die Erstellung eines Notenbuches für Volksmusik- und Bläsergruppen. Außerdem ist eine Print-Dokumentation sowie die

Herstellung eines Tondokumentes über die „Lenzwenger Musikanten“ geplant. Für dieses große Projekt übernimmt der Bezirksverband für Volksmusik einen großen Teil der Kosten. Auch die Kreisheimatpflege beteiligt sich mit einer Zuwendung. Die Sparkasse Altötting-Mühldorf möchte auch mit einer großzügigen Spende die regionale Kultur und das regionale Brauchtum fördern. Sie hat deshalb insgesamt 5.000 Euro zugesagt. Ein Teil davon fließt aus der Kultur- und Sportstiftung der Kreissparkasse Mühldorf a. Inn.

Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT