Pressebericht der Sparkasse Altötting-Mühldorf

Sparkasse unterstützt Jugendverkehrsschule mit 2.500 Euro

+
(hinten v. l.): Daniel Mildner (stellv. Filialleiter Waldkraiburg Stadtplatz), Helga Bauer-Hanauer (Leiterin Verkehrswesen Landratsamt), Landrat Georg Huber, Vorsitzender des Vorstandes Markus Putz und Harald Jungbauer (Polizei Waldkraiburg) mit Schülerinnen und Schülern der Jugendverkehrsschule

Mühldorf - Die Jugendverkehrsschule des Landratsamtes und die Kreisverkehrswacht leisten einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Schülerinnen und Schüler lernen mit der mobilen Jugendverkehrsschule das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Außerdem werden die jungen Verkehrsteilnehmer auf Gefahren aufmerksam gemacht und sensibilisiert. Dadurch können sie gefährliche Situationen besser einschätzen und erfolgreich bewältigen. Die Kinder erhalten in der Verkehrsschule eine umfangreiche theoretische und praktische Ausbildung. In Zusammenarbeit mit ihrer Schule können sie in der vierten Klasse den „Radlführerschein“ erwerben.

Die Jugendverkehrsschule benötigt für diese Ausbildung viele Unterrichtsmaterialien: Fahrräder, Verkehrszeichen, Verkehrsampeln und vieles mehr. Für den Kauf einer Ampel zu Verkehrsschulzwecken benötigte die Organisation finanzielle Unterstützung. Die Sparkasse Altötting-Mühldorf ist vom Konzept der Jugend- verkehrsschule sehr überzeugt. Deshalb unterstützte sie die Anschaffung über die Stiftung der Kreissparkasse Mühldorf a. Inn gerne und spendete 2.500 Euro für die Neuanschaffung.

Pressemitteilung der Sparkasse Altötting-Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT