Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geborgenheit geben 

Amt für Jugend und Familie Mühldorf a. Inn startet Qualifizierungskurs für Tagesmütter und -väter

Landkreis Mühldorf a. Inn - Das Amt für Jugend und Familie Mühldorf a. Inn startet einen neuen Qualifizierungskurs für Tagesmütter und -väter. Zur Unterbringung des Nachwuchses in Kinderkrippe, -hort oder Kindergarten sind Tageseltern eine beliebte Alternative. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Wer seine Kinder nicht selbst betreuen kann, der weiß sie dort in Kleingruppen mit Familienanschluss gut aufgehoben. Ein weiterer Vorteil dieser Betreuungsform besteht darin, dass die Betreuungszeiten individuell vereinbart werden können. Tageseltern springen nach Möglichkeit auch ein, wenn Betreuungsplätze örtlicher Träger belegt sind.

Da die Nachfrage nach Kinderbetreuung bei Tageseltern steigt, bietet das Amt für Jugend und Familie ab September in Zusammenarbeit mit den Tagespflege-Fachdiensten der Landratsämter Traunstein und Berchtesgadener Land landkreisübergreifend einen neuen Qualifizierungskurs an. Der Unterricht erfolgt zentral im Mehrgenerationenhaus in Traunreut, umfasst 160 Stunden an ca. dreizehn Wochenenden und dauert bis Mai 2022. Der Kurs vermittelt ein vielseitig und praxisnah ausgerichtetes Hintergrundwissen unter anderem zur Betreuung von Kindern, Entwicklungspsychologie, zu rechtlichen Rahmenbedingungen und zum Selbstmanagement. Er ist zudem die wichtigste Voraussetzung, um als Tagesmutter oder -vater arbeiten zu können. Diese entwickeln in diesem Kurs ein eigenes Betreuungskonzept als Elterninformation.

„Generell dürfen Tageseltern max. fünf Kinder gleichzeitig betreuen. Es müssen auch die räumlichen Voraussetzungen gegeben sein“, erklärt Ingrid Buchberger vom Fachdienst für Tagespflege im Amt für Jugend und Familie auf. Die Altersgrenze der betreuten Kinder liegt bei 14 Jahren. Ein Qualifizierungskurs ist erforderlich, wenn die Kinderbetreuung gegen Bezahlung, mehr als 15 Wochenstunden und länger als drei Monate erfolgt.

Eine Anmeldung für den Qualifizierungskurs für Tagespflege ist ab sofort möglich. Nähere Informationen gibt es im Amt für Jugend und Familie Mühldorf bei Ingrid Buchberger unter Tel: 08631/699-966 oder per E-Mail unter ingrid.buchberger@lra-mue.de.

Pressemeldung des Landratsamt Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare