Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Variantenangepasster Impfstoff

Omikron-Impfstoff BA.4/BA.5 jetzt am Impfzentrum Mühldorf a. Inn verfügbar

Am Impfzentrum Mühldorf a. Inn sowie an den mobilen Impfstationen wird ab sofort bei Auffrischimpfungen vorzugsweise der variantenangepasste Omikron-Impfstoff BA.4./BA.5 von BioNTech verimpft. Ebenfalls verfügbar für Auffrischungen sind die BA.1-Impfstoffe von Biontech und Moderna sowie der Impfstoff von Novavax.

Die Meldung im Wortlaut:

Mühldorf a. Inn - „Das Angebot einer zweiten Auffrischung richtet sich bevorzugt an Personen ab 60 Jahren, da hier mit einem rascheren Abfall der Immunitätslage zu rechnen ist“, so Dr. Jonas Hähnel, Ärztlicher Leiter am Impfzentrum. „Im Regelfall ist aber auch hier ein Abstand von sechs Monaten zum letzten Immunereignis – das heißt zu einer Impfung oder einer Infektion – einzuhalten.“

Eine dritte Impfung ist derzeit von der STIKO für alle Personen ab 12 Jahren empfohlen. Eine vierte Impfung empfiehlt die STIKO für alle Personen ab 60 Jahren, Personal in medizinischen Einrichtungen, BewohnerInnen in Pflegeeinrichtungen, sowie für alle jüngeren Personen mit Vorerkrankungen und einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19-Verläufe. Weitere individuelle Umstände können im Einzelfall eine Auffrischimpfung auch bei jüngeren Altersgruppen rechtfertigen. Eine Entscheidung darüber bleibt dem ärztlichen Beratungsgespräch vorbehalten.

Im Mühldorfer Impfzentrum wird auch ohne Terminvereinbarung geimpft. Aufgrund der zahlreichen Anfragen bittet das Impfzentrum zur Vermeidung von Wartezeiten um Terminvereinbarung. Einen Impftermin können Interessierte online unter www.impfzentren.bayern/citizen oder telefonisch unter 08631/18609-0 (täglich 9-16 Uhr) vereinbaren. An den mobilen Impfangeboten wird generell ohne Terminvereinbarung geimpft.

Das Impfzentrum im Mühldorfer Oderpark ist auch weiterhin Montag bis Mittwoch von 9 bis 18 Uhr sowie Donnerstag bis Samstag von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Weitere Informationen – zum Beispiel über mobile Impfangebote – finden Sie unter  www.impfzentrum-muehldorf.de

Pressemeldung des Landratsamt Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © Jörg Sarbach / dpa picture alliance

Kommentare